Abo
  • Services:
Anzeige
Smart Gurlz
Smart Gurlz (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Smart Gurlz: Programmieren lernen mit Puppen

Smart Gurlz
Smart Gurlz (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Um Mädchen fürs Programmieren zu interessieren, hat ein Unternehmen auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 einen naheliegenden und doch unüblichen Ansatz gezeigt: die Siggy-Programmiersets.

Auf den ersten Blick wirken die Siggy-Sets, bestehend aus einer Ankleidepuppe und einem Scooter, des dänischen Unternehmens Smart Gurlz wie eine weitere Barbie-Kopie. Doch auf den zweiten Blick fallen uns die Ultraschallsensoren an den Mini-Segways auf. Hier soll nicht nur die Puppe auf dem Teppich herumgeschoben werden, die Fahrzeuge fahren stattdessen selbständig, gesteuert per Tablet-App - oder was der Hersteller tatsächlich im Sinn hat: per selbstgeschriebenem Programm.

Anzeige

Die zum Set gehörende Puppe dient eigentlich nur als Blickfang, um explizit Mädchen anzusprechen. Dazu gehört auch ein weiteres Zugeständnis an die Zielgruppe: Für die Puppen gibt es eine Kleiderkollektion. Die eigentliche Technik steckt in den bonbonfarbenen, selbstbalancierenden Scootern. Smart Gurlz hofft, dass Mädchen die Fahrzeuge nicht nur als reines Accessoire begreifen, sondern auch den in der App (iOS und Android) enthaltenen grafischen Programmiereditor nutzen, um erste Programmiererfahrungen zu sammeln.

Dazu sind in der App Tutorials und Missionen enthalten, um den Einstieg zu vereinfachen. Auch hier unterscheidet sich die Aufbereitung sowohl inhaltlich als auch optisch von bisherigen Programmierkursen und -Apps. Anhand kleiner Geschichten in E-Book-Form werden die Nutzer an die Programmierung herangeführt und die ersten Programme per Drag'n'Drop zusammengestellt. Wer Angst hat, dass sein Programm womöglich den Scooter und die Puppe beschädigt, kann es zuerst in einem Simulator ablaufen lassen.

  • Smart Gurlz Siggy (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Die Technik ist im Scooter verpackt. (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Es gibt nicht nur unterschiedliche Puppen, sie können auch neu eingekleidet werden. (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Die Anleitung kommt in Form einer Geschichte daher (Bild: Smart Gurlz)
  • Auch die grafische IDE hebt sich farblich von der Konkurrenz ab (Bild: Smart Gurlz)
Smart Gurlz Siggy (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Smart Gurlz ist mit seinen Siggy-Sets bereits seit mehr als einem Jahr auf dem Markt, bislang aber nur in Dänemark und Großbritannien. Die Sets können zum Preis von 120 Euro auch über die Webseite bestellt werden. Der Auftritt auf der Nürnberger Spielwarenmesse soll die Marke bekannter machen und auch deutsche Händler erreichen. Eine wesentliche Voraussetzung wurde dafür bereits geschaffen: Die App und ihre Texte sind bereits auf Deutsch verfügbar.


eye home zur Startseite
jungundsorglos 08. Feb 2017

Schon lustig wie Barbie plötzlich zur Frauenbefreiung und "Empowerment" verwendet wird.

Moe479 08. Feb 2017

lat. pupa wird mit puppe oder auch mädchen übersetzt: https://browse.dict.cc/latein...

am (golem.de) 08. Feb 2017

Die Basis ist Blockly.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. PSD Bank Karlsruhe-Neustadt eG, Karlsruhe
  3. Ratbacher GmbH, Stuttgart
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Wasserstoff

    bombinho | 17:31

  2. Re: Wie wird der Erfolg sein?

    Kakiss | 17:14

  3. Re: ich war SAP In-House Experte HRM

    Lemo | 17:11

  4. Re: SAP-Experten werden zwar besser bezahlt...

    Lemo | 17:10

  5. Re: Erik Range hat meiner Ansicht nach Recht

    Lemo | 17:08


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel