Abo
  • IT-Karriere:

Vorführmodell noch ohne Akku

Praktisch ist natürlich auch die Navigation: In der Demo wurde unter anderem eine Einblendung gezeigt, die dem Nutzer in einer Modellansicht den genauen Weg anzeigt. Dies kann auch beim Autofahren nützlich sein, insbesondere da das Display der Attach sehr unauffällig ist, wenn der Nutzer nicht darauf achtet.

  • Die Smart Eyeglass Attach von Sony (Bild: Michael Wieczorek)
  • Die Smart Eyeglass Attach von Sony (Bild: Michael Wieczorek)
  • Die Smart Eyeglass Attach von Sony (Bild: Michael Wieczorek)
  • Die Smart Eyeglass Attach von Sony (Bild: Michael Wieczorek)
  • Die Smart Eyeglass Attach von Sony (Bild: Michael Wieczorek)
Die Smart Eyeglass Attach von Sony (Bild: Michael Wieczorek)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg

Die Brilleneinheit wird über spezielle Adapter befestigt. Hier soll es mehrere Lösungen geben, um die Befestigung an verschiedenen Brillengestellen oder auch Helmen zu ermöglichen.

Das von uns ausprobierte Vorführmodell ist sehr leicht - hat allerdings auch nicht die Akkueinheit am linken Brillenbügel, die das fertige Gerät haben soll. Diese dürfte das Gewicht noch etwas erhöhen - laut Sony soll das Gerät insgesamt aber sehr leicht sein. Die Kamera konnten wir beim Vorführmodell nicht ausprobieren.

Fazit

Der erste Eindruck vom Bild von Sonys Smart Eyeglass Attach überzeugt uns: Die Darstellung ist sehr hell und klar und daher auch in hellen Umgebungen gut erkennbar. Das Konzept, eine Datenbrille zur temporären Nutzung an die eigene Brille zu klemmen, finden wir reizvoll: Brillenträger müssen bei den meisten derzeitig erhältlichen Datenbrillen zwischen der Darstellung von Informationen direkt vor dem Auge oder scharfem Sehen wählen.

Das Modell, das Sony auf der CES gezeigt hat, ist allerdings erst ein Prototyp. Inwieweit die gezeigten Anwendungsmöglichkeiten auch wirklich ihren Weg in das finale Produkt finden, ist nicht sicher. Sollte Sony die gezeigten Ideen aber weiterverfolgen, dürften die Smart Eyeglass Attach insbesondere für Sportler interessant sein.

Einen Veröffentlichungstermin konnte Sony uns noch nicht nennen. Auch einen Preis konnte der japanische Hersteller noch nicht eingrenzen.

 Smart Eyeglass Attach im Hands On: Sonys Google-Glass-Konkurrent für Brillenträger überzeugt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-75%) 9,99€

Andi2k 08. Jan 2015

Wenn man die Kamera weg lässt sparst man ca. 5mm an Platz (in der Länge)... Die Kamera...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /