Smart Device: Smarte Trinkflasche kommt mit Harmony OS

Huaweis Harmony OS soll in zahlreichen Geräten zum Einsatz kommen - neu ist eine Trinkflasche, die unter anderem die Trinkgewohnheit misst.

Artikel veröffentlicht am ,
Die smarte Trinkflasche von Haers
Die smarte Trinkflasche von Haers (Bild: Haers/Vmall)

In China verkauft der Hersteller Haers eine Trinkflasche mit Huaweis Betriebssystem Harmony OS. Die Flasche soll dem Besitzer dank smarter Funktionen zahlreiche Informationen zu seinem Getränk und seinen Trinkgewohnheiten anzeigen und sich einfach mit Smartphones koppeln lassen, die ebenfalls Harmony OS verwenden - also Huawei-Geräte.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für die KRITIS-Branche Elektrizität
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Scrum Master / Agile Coach / Agile Master (w/m/d)
    Method Park by UL, Erlangen
Detailsuche

Die Flasche fasst 440 ml Flüssigkeit und besteht aus rostfreiem Edelstahl. Die verbaute Elektronik ist nach IPX7 vor Wasser geschützt. Aufgeladen wird die Flasche über einen magnetischen Ladeanschluss. Auf einem Bildschirm werden Nutzern zahlreiche Informationen angezeigt, Notebookcheck zufolge handelt es sich um einen Touchscreen.

So kann die Anzeige beispielsweise die Temperatur der Flüssigkeit in der Flasche darstellen. Die Flasche kann sowohl heiße Getränke warm- als auch kalte Getränke kühl halten. Außerdem kann die Flasche den Füllstand anzeigen. Dank verschiedener Sensoren soll die Flasche zudem berechnen können, wie viel Nutzer am Tag aus ihr getrunken haben. Die Fehlertoleranz soll dabei bei acht Prozent liegen.

Display kann auch Namen anzeigen

Das Display kann auch den Namen der Person anzeigen, der die Flasche gehört. Beim Aufdrehen des Deckels soll sich die Flasche mit einem Harmony-OS-Smartphone verbinden. Über eine App lassen sich die gemessenen Werte anzeigen und ein Name eingeben, der auf dem Bildschirm gezeigt wird.

  • Die Trinkflasche hat eine App-Anbindung. (Bild: Haers/Vmall)
  • Die smarte Flasche fasst 440 ml. (Bild: Haers/Vmall)
  • Die smarte Trinkflasche von Haers mit Harmony OS (Bild: Haers/Vmall)
Die smarte Trinkflasche von Haers mit Harmony OS (Bild: Haers/Vmall)
Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Flasche ist in den Farben Weiß, Schwarz und Blau erhältlich und wiegt leer 285 Gramm. Sie ist aktuell nur in China erhältlich und kostet 160 Yuan, was umgerechnet etwa 22 Euro sind. Wer die Flasche haben möchte, muss sie aktuell selbst importieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


KarlDAV 14. Dez 2021 / Themenstart

Neben der wohl schon halbwegs funktionierenden Erkennung der trinkenden Person kommt noch...

goto10 14. Dez 2021 / Themenstart

Die einzigen wirklichen Grundbedürfnisse sind Trinken,Essen, Schlafen, Sex. Alles andere...

KarlDAV 14. Dez 2021 / Themenstart

Daraus werden jede Menge neu Ideen entwickelt. Verschließen wir uns solchen Sachen, fällt...

Dino13 13. Dez 2021 / Themenstart

Wie unterscheidet sich denn die Bierflasche von denen für das hohe Nivea?

Dwalinn 13. Dez 2021 / Themenstart

Ja für den Preis eher unwahrscheinlich aber dann ist eine Temperaturanzeige auch ziemlich...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /