Abo
  • Services:
Anzeige
Smart Road in Hamburg: Fitness-Tracker für die Stadt
Smart Road in Hamburg: Fitness-Tracker für die Stadt (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Es wird voll in den Städten

Seit 2007 lebt die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Bis 2050 sollen es 80 Prozent sein. Die städtische Bevölkerung wird zudem auch absolut wachsen: Nach Berechnungen der Vereinten Nationen leben derzeit etwa 7,3 Milliarden Menschen auf der Erde. Bis zum Jahr 2050 sollen es 9,7 Milliarden sein.

Anzeige

Schließlich werden die Menschen auch immer älter: 901 Millionen Menschen sind heute 60 Jahre und älter. Am ältesten sind die Europäer: Dort ist der Anteil der Senioren doppelt so hoch wie der weltweite Durchschnitt, der bei 12 Prozent liegt. Der Anteil wächst um gut 3 Prozent im Jahr. Kinder, die heute geboren werden, haben eine Lebenserwartung von 70 Jahren. Kinder, die zwischen 2045 und 2050 geboren werden, schon eine von 77 Jahren.

Städte verpesten die Luft

Dieser demografische Wandel muss in die Stadtentwicklung ebenso einbezogen werden wie der Zuzug der Menschen vom Land oder aus anderen Kulturkreisen. Auch Nachhaltigkeit und Umweltschutz ist ein wichtiges Thema: Schon heute machen Städte etwa zwei Prozent der Fläche der Erde aus. Aber sie sind für über 80 Prozent der Kohlenstoffdioxid-Emissionen verantwortlich.

Soll das Ziel, die globale Erwärmung auf zwei Grad einzuschränken, eingehalten werden, dann müssen diese auch verringert werden: durch eine bessere Energieversorgung etwa, durch eine effizientere Steuerung der Verkehrsströme oder durch eine intelligentere Nutzung der Infrastruktur, wie etwa am Beispiel der Smart Road.

Die Stadt versorgt sich selbst

Oder indem Transporte vermieden werden: Statt Salat und Gemüse mit dem Lastwagen vom Erzeuger auf dem Land in die Stadt zu transportieren, soll das Grünzeug gleich vor Ort angebaut werden - globale Transportketten entfallen. Dazu sollen innerstädtische Dachgewächshäuser oder Farmscraper errichtet werden - das sind Gewächshäuser, in denen auf mehreren Ebenen Pflanzen in Nährlösungen und unter LEDs gezogen werden.

Eine Herausforderung ist, dass Stadtentwicklung ein langsamer Prozess ist. Wenn heute etwa ein neues Stadtviertel geplant wird, dann dauert es Jahre, bis es fertig gebaut ist, und dann soll es möglichst Jahrzehnte lang Bestand haben. Dem entgegen steht die Digitalisierung, die praktisch alle Bereiche erfasst und dazu führt, dass Produktzyklen immer kürzer werden.

Das stellt Stadtplaner vor neue Herausforderungen.

 Smart City: Der Bürger gestaltet mitWer bestimmt? 

eye home zur Startseite
486dx4-160 28. Jun 2016

Videokomplettüberwachung der Bürger auf den Straßen ist bei "Smart City" eh vorgesehen.

NukeOperator 27. Jun 2016

Im Stadtpark von Uster (CH) gibts das schon seit Jahren. Überdimensionale am Boden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 449,94€
  2. 99,99€ inkl. Abzug, Preis wird im Warenkorb angezeigt
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  2. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert

  3. GigaKombi

    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

  4. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  5. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  6. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  7. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  8. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  9. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  10. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Re: Mein Handy lebt in Würde:

    Squirrelchen | 06:23

  2. Re: Semi-OT: Seit einer Woche Funkzelle gestört.

    Tijuana | 05:58

  3. Re: Das ist doch Dummenverar....

    Tijuana | 05:55

  4. Re: kernfusion ist keine humane zukunftstechnik

    mrgenie | 04:53

  5. Re: Erster Eindruck..

    Cystasy | 04:19


  1. 23:00

  2. 22:41

  3. 19:35

  4. 17:26

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:53

  8. 14:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel