Abo
  • Services:

Smart City: Cisco baut Berlin eine Gesundheitsplattform

Cisco baut Berlin eine Gesundheitsplattform, auf der Haus- und Fachärzte, Krankenhäuser, Rettungsdienste und Therapieeinrichtungen Patientendaten austauschen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik des Projekts digitale Hauptstadt
Grafik des Projekts digitale Hauptstadt (Bild: TU Berlin)

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft und Cisco wollen die Stadt zu einer Smart City machen. Darauf verständigten sich beide in einem Memorandum of Understanding, das von Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU) und Anil Menon, Global President Smart Connected Communities von Cisco, unterzeichnet wurde. Es wurde eine enge Zusammenarbeit bei Telemedizin, Sicherheit und Netzinfrastruktur vereinbart. Angaben zum finanziellen Volumen der Zusammenarbeit wurden nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. Universitätsstadt Marburg, Marburg
  2. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen

Berlin und Cisco wollen eine Gesundheitsplattform entwickeln, auf der Haus- und Fachärzte, Krankenhäuser, Rettungsdienste und Therapieeinrichtungen Daten austauschen können, wenn der Patient dies ausdrücklich erlaubt. Dies könnte besonders chronisch Kranken und Notfallpatienten nützen. Zudem soll geprüft werden, wie "digitale Technologie zu effizienterer, medizinischer Versorgung für Flüchtlinge beitragen kann".

Yzer sagte, bei der Kooperationsvereinbarung ginge es darum, "gemeinsam mit Cisco Innovationen zu fördern und die Möglichkeiten der Digitalisierung voranzutreiben."

Horizontale Infrastruktur

Zudem soll im Bereich Safe City eine zentrale digitale Plattform aufgebaut werden, über die öffentliche Sicherheits- und Rettungsdienste wie Polizei, Feuerwehr und Krankenhäuser schneller kommunizieren können. Wetter-, Verkehrs- und Umweltdaten werden in das Lagebild integriert.

Zudem solle eine horizontale Infrastruktur entwickelt werden, die alle Berliner Organisationen gemeinsam nutzen können. Dabei ginge es um intelligente Netzfunktionen für alle Teilnehmer. "Dazu gehören Sicherheits- und Analysefunktionen sowie die Möglichkeit, Software direkt in das Netz integrieren zu können", erklärten die Partner.

Berlin will zudem den neuen Mobilfunk der 5. Generation testen. Das hatte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) im Dezember 2015 erklärt. Als Teil der Berliner 10-Punkte-Agenda soll 5G in der Hauptstadt getestet und verteilt werden. "Wir wollen ausgewiesene Testgebiete bestimmen", erklärte Müller.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

MarioWario 20. Mär 2016

BER-Gesundheitskarte ?!

MarioWario 20. Mär 2016

Aber sie folgt zumindest alter CDU-Tradition - Schäuble ist jetzt sogar oberster...

MarioWario 20. Mär 2016

Vielleicht kommt Cornelia Yzer auf die Selektorenliste der AfD: #Landesverräter

derdiedas 19. Mär 2016

https://www.golem.de/news/smartphone-bundesverwaltungsgericht-verteidigt-rundfunkbeitrag...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /