Abo
  • Services:
Anzeige
Smart Car: Polizeiauto scannt Autokennzeichen
(Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Smart Car Polizeiauto scannt Autokennzeichen

Der Prototyp eines intelligenten Streifenwagens in New York ist seit einem Jahr im Einsatz, scannt alle Autokennzeichen und sendet die Daten an die Zentrale. Videoaufzeichnungen und künftig auch Gesichtserkennung sind möglich. Gelöscht wird bisher nichts.

Anzeige

Das New York City's Police Department hat den Prototyp eines Streifenwagens im Einsatz, der Autokennzeichen mit Infrarottechnik scannen und erkennen kann. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf ein Polizeiprogramm mit dem Titel NYPD2020. So könnten Fahrzeuge gefunden werden, nach denen gefahndet wird.

Das Smart Car ist mit Überwachungskameras und Sensoren ausgestattet, die auch Strahlung messen und Daten an die Polizeipräsidien versenden können. Der Polizeiwagen kam bereits für rund ein Jahr im Stadtteil Brooklyn Heights im Bezirk Brooklyn zum Einsatz.

Die NYPD sei interessiert, weitere Wagen mit der Technik auszustatten, die Entscheidung dazu liege bei Police Commissioner William Bratton.

Das Smart Car kann auch Berichte ausdrucken, Barcodes scannen, Videos aufzeichnen und übermitteln. Künftige Prototypen sollen auch Fingerabdruckscanner und Technik zur Gesichtserkennung enthalten, falls dafür die Geldmittel verfügbar sein werden. Die Polizei in New York hatte im Finanzjahr 2013 ein Budget von 9,6 Milliarden US-Dollar.

Die erfassten Daten würden bisher für einen unbestimmten Zeitraum gespeichert, sagte Deputy Inspector Brandon del Pozo dem Wall Street Journal. Das könne sich aber ändern. Die Scanner würden jede Form von Zahlen und Buchstaben einlesen. "Wenn die Zeichenfolge nicht in der Datenbank gefunden wird, wird sie gespeichert. Wir sehen uns die Ergebnisse nur bei Ermittlungen an", erklärte del Pozo.

Das Programm begann im Jahr 2011 mit einer Beratung von McKinsey & Co für die NYPD, um die Roadmap für das nächste Jahrzehnt zu entwerfen.


eye home zur Startseite
attitudinized 29. Dez 2013

Och, einfach eine solide Türe - z.B. sowas: http://www.geschichtsspuren.de/images/stories...

Groundhog Day 29. Dez 2013

Strahlung? Was denn für Strahlung?! Radioaktive?! Stinknormale elektromagnetische...

sku 27. Dez 2013

Dann schau dir mal die amerikanischen Großstädte an. Klar ist das in Europa kein Thema...

HabeHandy 27. Dez 2013

Vielleicht das die Technik in einen Streifenwagen der New Yorker Polizei eingesetzt wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  2. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  3. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  4. MöllerTech International GmbH, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 444,00€ + 4,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Sind die nach 2-3 Jahren auch alle so schimmelgelb?

    quineloe | 00:02

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 25.05. 23:59

  3. Re: Kann ich mit Alditalk nicht bestätigen

    Gunah | 25.05. 23:49

  4. Re: Coole Sache aber,

    Sharra | 25.05. 23:49

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    plutoniumsulfat | 25.05. 23:41


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel