Abo
  • Services:

Smart Battery Case: Apple bringt eigene Akkuhülle für iPhone 6S

Apple hat eine eigene Hülle für das iPhone 6 und das iPhone 6S vorgestellt, die mit einem eingebauten Akku die Laufzeit der Smartphones deutlich erhöhen und ihr Gehäuse schützen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Smart Battery Case
Smart Battery Case (Bild: Apple)

Seit Jahren bieten Zubehörhersteller Akkuhüllen für die Smartphones von Apple an, doch nun hat sich der Hersteller selbst entschlossen, mit dem Smart Battery Case ein solches Zubehör zu verkaufen. Die Hülle passt auf das iPhone 6 und das iPhone 6S. Für das größere Plus-Modell hingegen hat Apple bislang keine Hülle im Sortiment.

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Die Hülle besteht teilweise aus einem Elastomer und wird über das Gehäuse des iPhones gezogen. Hüllen von Drittanbietern bestehen meist aus zwei Teilen, die über das iPhone gestellt werden. Innen ist die Apple-Hülle mit Mikrofaser ausgeschlagen, um Kratzer zu verhindern. Die Hülle wird über die Lightning-Schnittstelle mit dem Smartphone verbunden und kann mit ihm zusammen aufgeladen werden. Hüllen von Konkurrenzanbietern werden meist über MicroUSB geladen.

  • Apple Smart Battery Case (Bild: Apple)
  • Apple Smart Battery Case (Bild: Apple)
  • Apple Smart Battery Case (Bild: Apple)
  • Apple Smart Battery Case (Bild: Apple)
Apple Smart Battery Case (Bild: Apple)

Apple gibt bei Benutzung der Hülle eine verlängerte Sprechdauer von bis zu 25 Stunden an. Alternativ soll der Nutzer bis zu 18 Stunden lang mit LTE im Internet surfen oder 20 Stunden HD-Videos vom Gerät aus abspielen können. Das iPhone 6S bietet ohne Hülle eine Sprechdauer von bis zu 14 Stunden mit 3G und eine Internetnutzung von bis zu 10 Stunden mit 3G oder LTE. Apple gibt auf seiner Produktseite zudem eine HD-Videowiedergabe von bis zu 11 Stunden ohne Hülle an.

Der Akkustand des Smart Battery Case wird über die Mitteilungszentrale und den Sperrbildschirm wiedergegeben. Die Aussparung für den Ein- und Ausschalter in der Hülle liegt jedoch sehr tief, so dass sich unter Umständen im Betrieb Probleme bei der Erreichbarkeit dieses Knopfes ergeben können.

Sogar eine Antenne soll in der Hülle eingebaut sein, um die Empfangsleistung des iPhones zu verbessern. Es handle sich um eine passiv gekoppelte Antenne - einen direkten Antennenanschluss besitzen die iPhones nicht. Nähere Angaben machte Apple dazu nicht.

Das Apple Smart Battery Case erlaubt nach Herstellerangaben die Nutzung von Lightning-Zubehör und soll 120 Euro kosten. Es ist in den Farben Anthrazit und Weiß erhältlich und kann über den Apple Store bestellt werden. Technische Daten wie das Gewicht und die Größe teilte Apple bisher nicht mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 9,99€
  3. 16,99€

Trollversteher 09. Dez 2015

OK, es war eine heftige Erkältung ;-)

Trollversteher 09. Dez 2015

Die 6er waren mir auch zu dünn und zu leicht, aber ich finde die 6s Generation liegt...

Desertdelphin 09. Dez 2015

Das ist nicht dank des Kapitalismus sondern dank deiner Arbeit du Pfeife. Bei dir ist...

Desertdelphin 09. Dez 2015

Made my day :)

tunnelblick 09. Dez 2015

natürlich nicht. aber bestellen kann man es schon? das ist ja wohl ein witz. natürlich...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /