Abo
  • Services:

Slysoft: Insider halten Comeback von AnyDVD für möglich

Das Ausbleiben der Updates für AnyDVD HD könnte die Umgehung des Geoblockings der Filmindustrie zurückwerfen. Doch es könnte auch irgendwie weitergehen mit der Ripper-Software.

Artikel veröffentlicht am ,
Installation der Software AnyDVD
Installation der Software AnyDVD (Bild: Slysoft/Screenshot: Golem.de)

Das Onlinemagazin Torrentfreak, das gute Verbindungen in die Szene hat, hält eine Rückkehr des Rippers AnyDVD HD für möglich. "Es ist möglich, dass AnyDVD in einer bestimmten Form zurückkommt. Oder vielleicht versuchen standhafte Mitglieder des alten Teams ein Re-Branding aus einem anderen Land. Alternativ könnten sie auch weiterhin ihre Dienste im Hintergrund anbieten, ohne eine öffentlich zugängliche Website", hieß es in einem Bericht. Es sei auch möglich, dass andere Anbieter wie DVDFab erstarkten.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Offenbar unter dem Druck der Filmindustrie hatte der bekannte DVD- und Blu-ray-Ripper-Anbieter Slysoft in der vergangenen Woche den Geschäftsbetrieb aufgegeben.

Auch wer sich Filme legal im Ausland kauft, benötigt Ripper-Tools, wenn diese durch das Geoblocking der Filmindustrie nicht abspielbar sind. Für die illegale Release-Szene bedeutet das Fehlen von AnyDVD HD erhebliche Probleme beim Brechen des Kopierschutzes auf Blu-rays. Aktualisiertes AACS werde damit nicht mehr so schnell zu überwinden sein, sagte ein Insider von einer bekannten P2P-Gruppe Torrentfreak. Alternative Anbieter würden die Herausgabe von illegalen Filmkopien um zwei bis drei Monate verzögern. Slysoft sei hier immer die erste Adresse für Updates gewesen, sagte ein weiterer Insider dem Magazin.

Slysoft hat offenbar einen Deal mit Hollywood geschlossen

Slysoft-Mitarbeiter "Tom" postete im Slysoft-Forum: "Wir durften nicht mehr auf Anfragen antworten und auch keine Erklärungen veröffentlichen, aber jetzt ist es offiziell: Slysoft wurde nach fast 13 Jahren geschlossen. Es tut mir wirklich leid, aber das ist endgültig. Slysoft gibt es nicht mehr. Ein Dankeschön an all unsere Kunden und Unterstützer für ihre Loyalität." Die Formulierung legt laut Torrentfreak nahe, dass das Unternehmen Slysoft eine juristische Vereinbarung mit der Filmindustrie getroffen habe.

Slysoft hatte offiziell seinen Sitz auf dem Inselstaat Antigua und Barbuda. Slysoft bot die DVD- und Blu-ray-Ripper AnyDVD, Any DVD HD und CloneDVD an. CloneDVD wurde von Elaborate Bytes nur lizenziert, stand aber im Kernbereich von Slysoft zum Download bereit. Eines der weiteren Produkte war Game Jackal, eine Software, die es dem Nutzer ermöglicht, viele PC-Spiele auch ohne Originaldatenträger zu verwenden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

JasmineJunge 19. Apr 2016

Die neue Version von AnyDVD ist verfügbar. Aber die Gültigkeit der Lizenzen kann nicht...

conny.detlef 15. Mär 2016

wo hast du any dvd noch bekommen ich brauche es auch gruss dtelef

maximus7676 01. Mär 2016

hier der link für anydvd, Achtung: im Patch könnten viren enthalten sein!!! http://www...

M. 29. Feb 2016

In Sachen DVDs ist das komplett egal, da gibts ja schon quelloffene Implementierungen...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /