• IT-Karriere:
  • Services:

Slysoft: Entwickler und Admins von AnyDVD wollen weitermachen

Das Team des DVD- und Blu-ray-Rippers AnyDVD will wohl weitermachen. Im Forum wird darüber gesprochen, dass die früheren Slysoft-Beschäftigten weiter Zugriff auf den Code und die Server haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Redfox-Forum
Redfox-Forum (Bild: Slysoft/Screenshot: Golem.de)

Die Entwickler und Admins von AnyDVD wollen unter neuem Namen weitermachen. Das berichtet das Onlinemagazin Torrentfreak unter Berufung auf das Forum. "Wir hatten einige Chat-Konferenzen in dieser Woche und wir kamen zu dem Ergebnis, dass die Community uns unterstützt. Wir könnten uns überlegen, ob wir selbst die Entwicklung weiter vorantreiben." Passend zum Fuchs-Logo von AnyDVD nennt sich das Forum Redfox.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd

In der vergangenen Woche hatte Slysoft die Schließung bekanntgegeben. Zuvor hatte die Lizenzierungsfirma Advanced Access Content System Licensing Administrator (AACS LA) die US-Regierung ersucht, den Inselstaat Antigua und Barbuda, in dem Slysoft seinen Sitz hatte, auf die Priority Watch List für Urheberrechtsverletzungen zu setzen. Während die Website danach abgeschaltet wurde, ist das Forum als Subdomain von SlySoft.com aber weiter online.

Niemand arbeitete von Antigua und Barbuda aus

Ein Admin mit dem Forennamen Ivan berichtet, dass alle im Team schockiert waren, als am Montag die Nachricht kam, die Website abzuschalten. Das Team habe weiter keine kompletten Informationen dazu, was in Antigua passiert ist, weil niemand von dort aus arbeite.

Der Slysoft-Entwickler James erklärte, dass die früheren Mitarbeiter Zugriff auf "Sources und Server haben". Wahrscheinlich könne nur er ein AnyDVD HD Release Build programmieren, gab James an.

Die Trennung von Slysoft scheint zudem für die Beschäftigten nicht glatt verlaufen zu sein. Auf die Frage, wem das Eigentum der Firma gehöre, schrieb James: "Slysoft schuldet uns eine Menge Geld, so dass ich keine großen moralischen Probleme habe."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,90€ + Versand
  2. mit täglich neuem Logitech-Angebot
  3. (u. a. Motorola Moto G7 Play Dual-SIM für 99€, Fade to Silence PS4/XBO für 19€ und Minions...
  4. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...

JasmineJunge 15. Apr 2016

Ich bin da auch eher skeptisch. Erstens haben sich hier viele beim Kauf der teureren...

Strongground 02. Mär 2016

Blablabla... wie oft hatten wir das nicht schon. Die Oma hat hinterher keine Handtasche...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /