Slow Down, Bull: Wilder Indie-Community-Experiment-Stier von Insomniac

Eine Handvoll Entwickler, die die Community bei ihrem Spiele-Experiment mitentscheiden lassen: Das kalifornische Großstudio Insomniac Games kündigt Slow Down, Bull an.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Slow Down, Bull
Artwork von Slow Down, Bull (Bild: Insomniac Games)

Er sammelt leidenschaftlich gerne Dinge - aber wehe, irgendetwas regt ihn auf: Dann wird die tierische Hauptfigur in Slow Down, Bull im wahrsten Sinne des Wortes zum wilden Stier und zertrampelt all die schönen Sachen, die er zusammengetragen hat. Das ist der Grundgedanke eines neuen PC-Spiels namens Slow Down, Bull vom Entwicklerstudio Insomniac Games.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter MS Dynamics - Facility Management m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
  2. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
Detailsuche

Eigentlich sind die Kalifornier für Großproduktionen wie Resistance oder Ratchet & Clank bekannt, derzeit arbeitet das unabhängige Studio für Microsoft an Sunset Overdrive. Und an Slow Down, Bull - das die Firma nach Aussage von Projektleiterin Lisa Brown eher als Experiment sieht.

Gerade mal vier bis fünf Entwickler sind mit dem Titel beschäftigt, der auf der Unity-Engine basieren wird. Der eigentliche Clou ist, dass interessierte Spieler jeden Freitag um 14 Uhr örtlicher Zeit (23 Uhr in Deutschland) per Streaming auf Twitch sowie über das Firmenblog einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand bekommen, diskutieren und bei vielen der Designentscheidungen mitbestimmen dürfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /