Abo
  • Services:
Anzeige
Sling Shot Extreme
Sling Shot Extreme (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Sling Shot Extreme: Neuer 3DMark nutzt Apples Metal und 1440p-Auflösung

Sling Shot Extreme
Sling Shot Extreme (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Futuremarks Sling Shot Extreme ist ein neuer Test des 3DMark für besonders schnelle Smartphones und Tablets: Die Szene wird in 1440p per Metal- oder OpenGL-ES-3.1-Grafikschnittstelle gerendert.

Der finnische Benchmark-Entwickler Futuremark hat eine neue Testszene für den aktuellen 3DMark veröffentlicht. Sling Shot Extreme ist eine überarbeitete Version des bekannten Sling Shots, allerdings nutzt die Extreme-Version eine höhere Render-Auflösung und setzt auf modernere Grafikschnittstellen. Gedacht ist Sling Shot Extreme für Smartphones und Tablets mit hoher Leistung.

Anzeige

Technische Basis ist Futuremarks eigene Engine mit den Assets der Cloud-Gate-Szene, die das Entwicklerstudio so herunterskaliert hat, dass sie für Mobile-Geräte nicht überdimensioniert sind. Die Anzahl der Triangles und Vertices im ersten Grafiktest beispielsweise beträgt 320.000 und 620.000 statt 1,1 und 3,0 Millionen. Anders als beim normalen Sling Shot verwendet die Extreme-Variante Compute- statt Pixel-Shader für die Bloom-Berechnung.

  • Sling Shot Extreme (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sling Shot Extreme (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sling Shot Extreme (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sling Shot Extreme (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sling Shot Extreme (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sling Shot Extreme (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sling Shot Extreme (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sling Shot Extreme auf dem Nexus 6P (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
Sling Shot Extreme (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Obendrein steigt die Render-Auflösung von 1.920 x 1.080 auf 2.560 x 1.440 Pixel und die Videospeicher-Auslastung liegt bei rund 1,5 statt 1 GByte. Unter Android ab Version 5.0 Lollipop wird OpenGL ES 3.1 statt OpenGL ES 3.0 genutzt, unter iOS hingegen die Low-Level-Schnittstelle Metal anstelle von OpenGL ES 3.0. Sling Shot Extreme läuft auf dem iPad Air 1 bis 3, dem iPad Mini 2 bis 4, dem iPhone 5S, dem iPhone 6 (Plus), dem iPhone 6S (Plus) und dem iPhone SE.

Sling Shot Extreme ist Teil des kostenlosen 3DMark und kann im Apple Store sowie im Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden. Futuremark empfiehlt, für Benchmarks die Unlimited-Option zu wählen, bei der das Vsync-bedingte 60-fps-Limit deaktiviert ist und die Frames offscreen in 1440p berechnet werden. Ausnahme ist der CPU-Test, der in 720p läuft.


eye home zur Startseite
Michael0712 17. Dez 2016

Mein Axon 7 wurde beim Slingshot Extreme nicht mal 40° warm. Kann also so schlimm nicht...

/mecki78 01. Apr 2016

Ich hätte ja gerne, dass man am iPhone/iPad zwischen beiden umschalten kann, weil mich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Händler haben es nicht anders verdient

    JouMxyzptlk | 20:20

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Stefres | 20:07

  3. Re: wie hätte sich auch was verbessern sollen?

    Andre_af | 19:57

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Dadie | 19:47

  5. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Squirrelchen | 19:46


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel