Abo
  • IT-Karriere:

Slim Bootloader: Intel veröffentlicht eigene freie UEFI-Alternative

Zusätzlich zu freien Firmware-Projekten wie Coreboot beziehungsweise Libreboot oder Linuxboot stellt Intel mit dem Slim Bootloader nun auch eine eigene freie UEFI-Alternative vor. Gedacht ist das Projekt zunächst für Embedded-Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Slim Bootloader läuft unter anderem auf dem Board UP Squared.
Der Slim Bootloader läuft unter anderem auf dem Board UP Squared. (Bild: UP Board)

Handelsübliche Rechner mit einem x86-Chip von Intel nutzen mit UEFI oft eine proprietäre Firmware zur Initialisierung der Hardware vor dem eigentlichen Start des Betriebssystems. Ausnahmen davon gibt es nur sehr wenige, etwa Coreboot, das hauptsächlich in Googles Chromebooks genutzt wird, beziehungsweise der komplett freien Variante Libreboot oder dem für Server gedachten Linuxboot. Zumindest für den Embedded-Bereich stellt Intel mit dem Slim Bootloader (SBL) nun eine weitere freie Firmware-Alternative für seine Architektur bereit.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  2. Hays AG, Memmingen

SBL hat der Dokumentation zufolge lediglich zwei grundlegende Aufgaben: einerseits die Initialisierung der Hardware und anderseits das Starten eines sogenannten Payloads, der dann wiederum das eigentlich gewünschte Betriebssystem startet. Dieser grobe Aufbau ähnelt dabei sehr dem Konzept von Coreboot. Statt jedoch wie anfangs bei Coreboot die Firmware von Grund auf neu zu erstellen, setzt Intel für den Slim Bootloader auf verschiedene Komponenten und Frameworks des ebenfalls quelloffenen EDK 2. Letzteres ist eine freie Implementierung und Werkzeugsammlung für die UEFI-Spezifikation.

Völlig frei ist aber auch der Slim Bootloader nicht. So müssen etwa mit dem sogenannten Firmware Support Package (FSP) weiterhin große binäre Objekte (Blobs) in SBL genutzt werden, um die gewünschte Hardware letztlich zum Laufen zu bekommen. Auch dieses Vorgehen ist vergleichbar mit jenem von Coreboot, das für Intel-x86-Hardware ebenfalls abhängig vom FSP ist.

Unterstützt wird der Slim Bootloader zunächst für die Apollo-Lake-SoC, die Atom-Technik nutzen und auch als Pentium und Celeron vertrieben werden. Als Referenzhardware werden die Bastelplatinen UP Squared, das Minnowboard 3 sowie Intels Leaf-Hill-Referenzplattform für Kunden aufgezählt. Als Payload wird in der Dokumentation die Verwendung des Linux-Baukastens Yocto beschrieben. Der Code von SBL steht auf Github unter einer BSD-Lizenz zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  2. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  3. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)
  4. (u. a. WD 2-TB-externe Festplatte für Xbox One für 90,10€, Asus Chromebook für 301,01€ )

Potrimpo 19. Sep 2018

Intel hat das nicht verboten, das galt nur für die Vorab(Beta)-Version. Versehentlich...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /