Abo
  • Services:
Anzeige
Bose sammelt für die Noise-Masking Sleepbuds Geld auf Indiegogo.
Bose sammelt für die Noise-Masking Sleepbuds Geld auf Indiegogo. (Bild: Bose)

Bose: Besser schlafen mit Meeresrauschen

Bose sammelt für die Noise-Masking Sleepbuds Geld auf Indiegogo.
Bose sammelt für die Noise-Masking Sleepbuds Geld auf Indiegogo. (Bild: Bose)

Der Kabinenklang in einem Flugzeug, Meeresrauschen oder ein Wasserfall - statt Straßenlärm oder der schnarchende Partner: Mit diesen Geräuschen sollen Nutzer der Noise-Masking Sleepbuds besser schlafen. Hersteller Bose sammelt das Geld für die Entwicklung per Crowdfunding.

Kann mehr Geräusch uns besser schlafen lassen? Das Unternehmen Bose - bekannt für relativ hochwertige Musikanlagen und Kopfhörer - glaubt, ja. Auf der Crowdfundingplattform Indiegogo stellt es die Noise-Masking Sleepbuds vor. Die sollen Verkehrslärm oder das Schnarchen des Partners nicht ausschalten, sondern mit beruhigenden Klängen überdecken und so für eine ausgeruhte Nacht sorgen.

Anzeige

Dazu hat Bose zehn Arten von Geräuschen aufgenommen. Nutzer können sich für ein Meeresrauschen entscheiden, mit einem Wasserfall oder mit Regen zur Ruhe finden. Aber auch die Geräuschkulisse einer Flugzeugkabine ist mit im Angebot. Eigene Geräusche können nicht hinzugefügt werden. Die Sleepbuds werden per App angesteuert, auf Wunsch kann man sich mit den Geräten auch wecken lassen - ohne, dass der Partner es allzu direkt mitbekommt.

Die Sleepbuds verfügen über einen integrierten Akku, dessen Ladung für rund 16 Stunden ausreichen soll - also zwei Nächte. Die Tragehülle enthält ebenfalls einen kleinen Akku, der die Kopfhörer außerdem mit genug Energie für eine weitere Nacht aufladen kann. Danach müssen die Geräte per USB-Schnittstelle ans Stromnetz.

Vorerst nur 3.000 Sleepbuds

Bose sammelt das Geld für die Produktion der ersten Prototypen bei Indiegogo. Das vorgegebene Ziel von mindestens 50.000 US-Dollar ist längst überschritten, derzeit liegt die Gesamtsumme bei mehr als 370.000 US-Dollar. Der Hersteller will vorerst nur 3.000 Einheiten der Sleepbuds produzieren und verkaufen. Es gehe darum, die Marktakzeptanz auszuloten und das neuartige Gerät auch schlicht in einer ausreichend großen Menge an Schläfern zu testen.

Deutsche Nutzer können nur mit einer US-Adresse über Indiegogo bestellen, ein Versand außerhalb der USA ist nicht vorgesehen. Auch bei einem möglichen (ziemlich wahrscheinlichen) regulären Produktstart sollen die Kopfhörer zuerst in den USA erscheinen, dann aber auch im Rest der Welt erhältlich sein.


eye home zur Startseite
SandyMerleburg 18. Nov 2017

Berichtet mal lieber über den Sleep Phaser... Dieses Bose Produkt ist doch lame! https...

Daedalus3 13. Nov 2017

Für die "Interessierten", Bose erklärt es in einer Mail an die Unterstützer so: Hi XXX...

Krischan 13. Nov 2017

Wir streamen Abends, vor dem zu Bett gehen, Meeresrauschen auf unsere Sonos Lautsprecher...

Shoopi 13. Nov 2017

Moment - sind wir wirklich so weit gekommen das Millionenschwere Firmen sich dem Risiko...

Baron Münchhausen. 13. Nov 2017

kwt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  3. ESCRYPT GmbH, Bochum
  4. implexis GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Ich werde google sicher nicht meine...

    Gamma Ray Burst | 18:52

  2. Re: Können Schiffe in dem neuen AOE immer noch...

    TrudleR | 18:50

  3. Re: Ich nutze U2F

    TrudleR | 18:48

  4. Re: Anforderung beim Spaceshuttle...

    Codemonkey | 18:42

  5. Re: Die US Regierung...

    mrgenie | 18:40


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel