Abo
  • Services:

Sledgehammer Games: Call of Duty WW2 spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

Activion hat ein neues CoD angekündigt: Call of Duty WW2 ist wie die frühen Teile im Zweiten Weltkrieg angesiedelt. Der Shooter soll einen Singleplayer-, einen Coop- und einen Multiplayer-Modus enthalten. Erstes Material gibt es schon in wenigen Tagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 (Bild: Activision)

Der nächste Teil der CoD-Reihe heißt Call of Duty WW2 und ist wieder im Zweiten Weltkrieg angesiedelt. Damit kehrt die Serie zurück zu ihren Ursprüngen, denn schon Call of Duty, Call of Duty 2, Call of Duty 3 sowie das spätere Call of Duty World at War thematisieren die Zeit zwischen 1939 und 1945 an verschiedenen Orten und aus unterschiedlichen Perspektiven.

  • Banner zu Call of Duty WWII (Bild: Activision)
  • Call of Duty WWII wird am 26. April 2017 im Livestream gezeigt. (Bild: Activision)
  • Erste Informationen zu Call of Duty WWII (Bild: Activision)
Banner zu Call of Duty WWII (Bild: Activision)
Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim

Entwickelt wird Call of Duty WW2 von Sledgehammer Games, die zuletzt für Call of Duty Advanced Warfare verantwortlich zeichneten, vertrieben wird es vom Publisher Activision. Am 26. April 2017 um 19 Uhr deutscher Zeit soll der neue Shooter in einem Livestream vorgestellt werden. Weitere Informationen sind offiziell noch nicht bekannt, wenngleich das erste Bild einen US-amerikanischen GI mit dem charakteristischen M1-Helm samt Netz zeigt.

Der D-Day ist erneut ein Thema

Allerdings weisen durchgesickerte Informationen auf den fast schon obligatorischen D-Day in der französischen Normandie als Mission hin. Auch sind auf Screenshots mehrere Soldaten mit Tommy Guns im Hinterland zu sehen. Neben einer Singleplayer- ist eine Coop-Kampagne mit eigener Geschichte geplant. Ein Mehrspielermodus mit Calling Cards, Community-Features, Double-XP-Events und Map-Packs soll ebenfalls enthalten sein.

Der Mitgründer und Studiochef von Sledgehammer Games, Michael Condrey, steht in einem Video vor den Churchill War Rooms in London. Die ursprünglich Cabinet War Rooms genannte Kommandozentrale der Briten ist heute ein Museum. Die Entwickler seien zweieinhalb Jahre durch Europa und andere Länder gereist, um für Call of Duty WW2 zu recherchieren.

Michael Condrey zufolge erscheint Call of Duty WW2 im November 2017, laut Werbematerial am 3. November. Im Jahr 2014 veröffentlichte Sledgehammer Games am gleichen Tag auch Call of Duty Advanced Warfare. Das neue Call of Duty WW2 soll für Playstation 4 (Pro), Xbox One (sowie sicherlich auch Scorpio) und Windows-PC erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

quineloe 25. Apr 2017

Man kann auch auf Englisch alles mit Quietschstimmen synchronisieren.

S-Talker 25. Apr 2017

Battlefield ist ein Online-Shooter. Das gibt's keine Schlauchlevels. 1 Gewehr, 1...

Tom01 24. Apr 2017

Ich finde es super.

Saschlong 24. Apr 2017

Ach, ein legitimer Operation Flashpoint Nachfolger wäre schon ganz fesch..

Saschlong 24. Apr 2017

Das wäre dann eben der höchste Schwierigkeitsgrad :-D


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /