Abo
  • Services:
Anzeige
SLED12 muss im Test beweisen, dass Enterprise-Desktops ihre Berechtigung haben.
SLED12 muss im Test beweisen, dass Enterprise-Desktops ihre Berechtigung haben. (Bild: J.M.Garg/CC BY 3.0)

Datensicherheit und Backupwerkzeuge

Für Businessnutzer ist es von elementarer Bedeutung, dass sich ein System in kürzester Zeit wiederherstellen lässt. Gibt eine SSD den Geist auf, muss das erste Ziel schließlich sein, den Besitzer des Geräts schnellstmöglich wieder produktiv arbeiten zu lassen. In SLED 12 bieten sich Anwendern gleich mehrere Ansätze, um effektiv Sicherheitskopien von Systemen zu schaffen.

Bei der Installation fällt zuerst auf, dass SLED 12 ab Werk Btrfs als Dateisystem vorschlägt. SLED 12 verhält sich damit äquivalent zu SLES 12: Suse glaubt von allen Herstellern wohl am ehesten an den großen Btrfs-Erfolg und liefert zudem eine Menge Software rund um das Dateisystem mit. Ein Beispiel ist Snapper: Mit dem Werkzeug lassen sich Snapshots von Dateisystemen anlegen, die ein Rollback zu jedem Zeitpunkt möglich machen.

Anzeige

Nun ist der Snapshot eines Dateisystems bekanntlich noch kein hinreichend zuverlässiges Backup, der Einsatz von Snapper reicht dafür nicht aus: Denn die mit Snapper angelegten Snapshots lassen sich mit jedem erdenklichen Backupwerkzeug auf ein separates Medium brennen oder ein anderes Speichermedium kopieren. Verpflichtend ist Btrfs trotzdem nicht. Wer beschließt, ein anderes Dateisystem zu bevorzugen, kann das natürlich tun, muss jedoch während der Installation dann auch sein präferiertes Dateisystem angeben.

Büro und Multimedia

Von großer Bedeutung bei Desktopsystemen ist für die Nutzer, ein komfortables, cleveres System vor sich zu haben. Im Web 2.0 bedeutet das vor allem, dass die Unterstützung für verschiedene Multimediadienste vorhanden sein muss. Youtube-Videos lassen sich erwartungsgemäß ohne Probleme abspielen, auch weil HTML5 mittlerweile dort Standard ist und der in SLED mitgelieferte Firefox-Browser damit zurechtkommt. Für weniger fortschrittliche Websites hat SLED auch ein Flash-Plugin.

Bei der Arbeit im Büro ist SLED solide, aber nicht spektakulär: Libreoffice in der schon erwähnten aktuellen Version 4.3 liegt bei und erweitert das System um die Fähigkeit, Briefe zu schreiben und Tabellen anzulegen. In erster Linie erscheint SLED hier als gute, vielleicht etwas konservative Plattform für den Alltag.

 Erst mal viele UpdatesSystemd für alles 

eye home zur Startseite
brutos 19. Mai 2015

hum4n0id3, deine Argumentation ist öde, du bist trotzig und verbockt wie ein kleines...

brutos 19. Mai 2015

Wer einmal in der Lage gewesen war ... ... entspannter Herrscher über 800 Linux-Clients...

Arkarit 25. Feb 2015

Ich auch nicht. Vor allem, wenn die Scheiß Lieblingsfarbe irgendwelcher Entwickler...

LarsDenisKohl 24. Feb 2015

Die Geschichte erinnert mich ein wenig an SCO eine Firma die im sterben liegt versucht...

tibrob 21. Feb 2015

Du meinst Edward Montagu? Ne ... der hat immer zu wenig Mayonnaise draufgemacht ... wobei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. AEVI International GmbH, Berlin
  3. Ratbacher GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Endlich remove für Streams

    Das... | 21:44

  2. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 21:44

  3. Re: Vodafone ist schlimm - Unitymedia funktioniert

    Silberfan | 21:37

  4. Re: Typich das Veralten der Massen

    violator | 21:19

  5. Re: wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    Silberfan | 21:18


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel