Slatebook x2: Android-Tablet mit Tastaturakku und Nvidias Tegra 4

HP hat ein weiteres Android-Tablet vorgestellt, das einen hochaufgelösten 10-Zoll-Bildschirm und Nvidias neuen Quadcore-SoC Tegra 4 bietet. Zudem verspricht der Hersteller dank des Tastaturakkus lange Laufzeiten. Allerdings bleibt HP viele Details bisher schuldig.

Artikel veröffentlicht am ,
HP hat ein neues Android-4.2-Tablet mit Tastaturdock vorgestellt.
HP hat ein neues Android-4.2-Tablet mit Tastaturdock vorgestellt. (Bild: HP)

Hewlett-Packards Slatebook x2 ist ein 10-Zoll-Tablet mit einem Tastaturdock. Es kann also als normales Notebook mit Android verwendet werden. Der Bildschirm bietet eine hohe Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln und nutzt blickwinkelstabile IPS-Technik.

  • Slatebook x2 (Bild: HP)
  • Slatebook x2 (Bild: HP)
  • Slatebook x2 (Bild: HP)
  • Slatebook x2 (Bild: HP)
  • Slatebook x2 (Bild: HP)
  • Slatebook x2 (Bild: HP)
Slatebook x2 (Bild: HP)
Stellenmarkt
  1. Projektmitarbeiter*in (m/w/d) Digitalisierung der Hochschulverwaltung im Kompetenzzentrum E-Akte.NRW
    Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. Product Specialist (m/w/d) B2B2C
    Consors Finanz BNP Paribas, München
Detailsuche

Im Inneren arbeitet ein System-on-a-Chip (SoC) von Nvidia. Es handelt sich dabei um den neuen Tegra 4, der im Slatebook mit 1,8 GHz getaktet ist und vier A15-Kerne bietet. HPs Slatebook ist nicht das erste Gerät mit dem neuen SoC. Voraussichtlich im Juni wird Nvidia selbst sein Shield-Handheld mit Android auf den Markt bringen, in dem ebenfalls der Tegra 4 steckt.

Die weitere Hardwareausstattung beinhaltet 2 GByte Arbeitsspeicher sowie Flash-Speicher mit einer Kapazität von 64 GByte. HP verbaut zudem zwei Webcams. Rückseitig ist eine 1080p- und auf der Frontseite für Videochats eine 720p-Kamera eingebaut.

HDMI, USB 2.0 und Headsets können direkt mit dem Tablet verwendet werden. Zudem gibt es einen Schacht für SD-Karten. Drahtlose Verbindungen sind per Bluetooth sowie Dual-Band-WLAN möglich. HPs Slatebook x2 unterstützt die Standards 802.11a/n (5 GHz) und 802.11b/g/n.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zur Akkulaufzeit macht HP noch keine Angaben. Derzeit klar ist nur, dass das Tablet nicht nur über seinen eigenen, sondern auch über den Tastaturakku mit Energie versorgt wird. Bei solchen Geräten sind dann Laufzeiten um die 15 Stunden zu erwarten, wie zahlreiche Konkurrenzprodukte zeigen, die den gleichen Ansatz verfolgen.

Als Betriebssystem kommt Android 4.2 zum Einsatz.

Ein richtiges Datenblatt hat HP bisher nicht veröffentlicht. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite. HP plant, das Tablet ab August 2013 auf den Markt zu bringen. Der Preis wird bei 480 US-Dollar (ohne Steuern) für die kleinste Variante liegen, wobei die Ausstattungsmerkmale der verschiedenen Varianten noch nicht angegeben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /