Slack, Teams, Zoom: Asana erweitert App-Integration

Um das Hin- und Herschalten zwischen verschiedenen Anwendungen zu verringern, verstärkt Asana die Integration in andere Dienste wie Zoom, Slack, Teams und Jira.

Artikel veröffentlicht am ,
Asana wird künftig besser mit anderen Büroanwendungen verknüpft sein.
Asana wird künftig besser mit anderen Büroanwendungen verknüpft sein. (Bild: Asana)

Der Hersteller der Organisationssoftware für Unternehmen, Asana, hat angekündigt, seine Integration in andere Dienste zu verbessern und zu erweitern. Dadurch können Nutzer von Slack, Teams, Zoom und weiterer Unternehmensprogramme Projekte, Berichte, Termine und weitere Daten einfacher in Asana übertragen.

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
Detailsuche

Asana will damit erreichen, dass Nutzer weniger häufig zwischen den von ihnen verwendeten Programmen hin- und herschalten müssen. In einer Umfrage hat Asana festgestellt, dass Unternehmensangestellte am Tag durchschnittlich 25-mal am Tag zwischen zehn Anwendungen wechseln müssen.

Zoom-Nutzer können künftig Asana-Projekte abonnieren und diesbezügliche Benachrichtigungen direkt in ihren Zoom-Chats erhalten. Außerdem können Asana-Kunden Transkriptionen von Zoom-Gesprächen zu Asana-Aufgaben hinzufügen. Umgekehrt lassen sich Zoom-Meetings nun direkt in Asana verlinken.

Auch Slack- und Teams-Nutzer können Daten mit Asana verknüpfen

Außerdem hat Asana die Integration in den Unternehmenskommunikationsdienst Slack erweitert. Gruppen können Projekte und Portfolios von Slack in Asana teilen. Erstmals können auch Nutzer von Slack Enterprise Grid die Verknüpfung mit Asana verwenden.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
  2. C++ 20: Concepts - Ranges - Coroutinen - Module
    4.-8. Oktober 2021, online
  3. Data Engineering mit Apache Spark
    27.-28. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Auch die Verknüpfung mit Teams hat Asana erweitert. Teams-Nutzer können künftig direkt aus Microsofts Chat-Programm Tasks erstellen, die zu Asana kopiert werden. Asana für Teams wurde im Juni 2020 gestartet. Auch Jira-Nutzer können ihre Projekte künftig mit Asana koppeln.

Ebenfalls bekanntgegeben hat Asana neue Kontrollmechanismen für Unternehmens-Admins. Die neuen Admin-Kontrollen erlauben es unter anderem, die Integration anderer Anwendungen einzusehen und auch zu blockieren. Außerdem können Admins einstellen, ob Dateien an Tasks angehängt werden dürfen.

In den kommenden Monaten will Asana zudem noch die Möglichkeit einbauen, Integrationen mit anderen Apps zu automatisieren. Dies soll unter anderem mit Teams, Slack und Zoom möglich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /