Slack, Teams, Zoom: Asana erweitert App-Integration

Um das Hin- und Herschalten zwischen verschiedenen Anwendungen zu verringern, verstärkt Asana die Integration in andere Dienste wie Zoom, Slack, Teams und Jira.

Artikel veröffentlicht am ,
Asana wird künftig besser mit anderen Büroanwendungen verknüpft sein.
Asana wird künftig besser mit anderen Büroanwendungen verknüpft sein. (Bild: Asana)

Der Hersteller der Organisationssoftware für Unternehmen, Asana, hat angekündigt, seine Integration in andere Dienste zu verbessern und zu erweitern. Dadurch können Nutzer von Slack, Teams, Zoom und weiterer Unternehmensprogramme Projekte, Berichte, Termine und weitere Daten einfacher in Asana übertragen.

Stellenmarkt
  1. Senior-Softwareentwickler (w/m/d) Java - Produktentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Münster
  2. (Junior) Mathematiker / Aktuar / Analyst (m/w/d) Actuarial Function Non-Life Calculation Unit
    Generali Deutschland AG, Köln
Detailsuche

Asana will damit erreichen, dass Nutzer weniger häufig zwischen den von ihnen verwendeten Programmen hin- und herschalten müssen. In einer Umfrage hat Asana festgestellt, dass Unternehmensangestellte am Tag durchschnittlich 25-mal am Tag zwischen zehn Anwendungen wechseln müssen.

Zoom-Nutzer können künftig Asana-Projekte abonnieren und diesbezügliche Benachrichtigungen direkt in ihren Zoom-Chats erhalten. Außerdem können Asana-Kunden Transkriptionen von Zoom-Gesprächen zu Asana-Aufgaben hinzufügen. Umgekehrt lassen sich Zoom-Meetings nun direkt in Asana verlinken.

Auch Slack- und Teams-Nutzer können Daten mit Asana verknüpfen

Außerdem hat Asana die Integration in den Unternehmenskommunikationsdienst Slack erweitert. Gruppen können Projekte und Portfolios von Slack in Asana teilen. Erstmals können auch Nutzer von Slack Enterprise Grid die Verknüpfung mit Asana verwenden.

Golem Akademie
  1. PostgreSQL Fundamentals
    14.-17. September 2021, online
  2. Masterclass: Data Science mit Pandas & Python
    9./10. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Auch die Verknüpfung mit Teams hat Asana erweitert. Teams-Nutzer können künftig direkt aus Microsofts Chat-Programm Tasks erstellen, die zu Asana kopiert werden. Asana für Teams wurde im Juni 2020 gestartet. Auch Jira-Nutzer können ihre Projekte künftig mit Asana koppeln.

Ebenfalls bekanntgegeben hat Asana neue Kontrollmechanismen für Unternehmens-Admins. Die neuen Admin-Kontrollen erlauben es unter anderem, die Integration anderer Anwendungen einzusehen und auch zu blockieren. Außerdem können Admins einstellen, ob Dateien an Tasks angehängt werden dürfen.

In den kommenden Monaten will Asana zudem noch die Möglichkeit einbauen, Integrationen mit anderen Apps zu automatisieren. Dies soll unter anderem mit Teams, Slack und Zoom möglich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Viele Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

  2. Fernseher zum Bestpreis beim Amazon Prime Day
     
    Fernseher zum Bestpreis beim Amazon Prime Day

    Neben vielen anderen interessanten Produkten gibt es viele hochqualitative Fernseher zu niedrigen Preisen.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Ärger um Drachenlord: Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenlord
    Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Samsung 980 Pro 1TB PCIe 4.0 140,19€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /