• IT-Karriere:
  • Services:

Slack, Chrome, The Last of Us: Sonst noch was?

Was am 11. Februar 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Slack, Chrome, The Last of Us: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Slack-Nutzende sollen Passwort ändern: Zwischen dem 21. Dezember und dem 21. Januar speicherte die Slack-App unter Android das Passwort im Klartext auf dem Gerät ab. Zwar gebe es bis dato keine Hinweise auf Zugriffe durch Dritte, Betroffene sollten ihr Passwort jedoch umgehend ändern, schrieb Slack. Zuvor sollte die App auf die aktuelle Version aktualisiert werden. (mtr)

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt
  2. NEW AG, Mönchengladbach

Chrome-Support für alte CPUs endet: Die kommende Version 89 des Chrome-Browser wird einige alte CPUs nicht mehr unterstützen, sofern diese keinen SSE3-Support bieten. Dabei handelt es sich um Prozessoren, die mindestens 10 bis 15 Jahre alt sind, und dies betrifft nur noch Windows. Auf anderen Plattformen gilt diese Beschränkung bereits. (sg)

Bekannte Schauspieler für The Last of Us: Pedro Pascal (The Mandalorian, Oberyn Martell in Game of Thrones) tritt in der geplanten TV-Serie auf Basis von The Last of Us als Joel auf. Die weibliche Hauptrolle Ellie übernimmt Bella Ramsey, die in Game of Thrones als Lyanna Mormont zu sehen war. Beides hat unter anderem Neil Druckmann von Naughty Dog bestätigt. Wann die Serie erscheint, ist noch nicht bekannt. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

JouMxyzptlk 11. Feb 2021 / Themenstart

SSE3 kam mit Pentium 4 "Prescott" in 2004 und AMD 64 "Venice" in 2005. Kein großes...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
    •  /