Abo
  • Services:
Anzeige
Das Metz-Werk in Zirndorf
Das Metz-Werk in Zirndorf (Bild: Metz)

Skyworth: Fernsehhersteller Metz wird chinesisch

Das Metz-Werk in Zirndorf
Das Metz-Werk in Zirndorf (Bild: Metz)

Der insolvente deutsche Fernseher-Hersteller Metz hat einen Käufer gefunden. Skyworth aus Shenzhen will den Standort im bayerischen Zirndorf behalten, braucht aber nicht alle Beschäftigten.

Anzeige

Der insolvente Hersteller Metz hat einen Käufer gefunden. Insolvenzverwalter Joachim Exner erklärte, die Fernseherproduktion werde an den chinesischen Konzern Skyworth verkauft, der aber nur 152 der 219 Beschäftigten am Standort Zirndorf in der Nähe von Nürnberg benötigt.

Skyworth ist eine chinesische Holding mit Hauptsitz in Shenzhen und Fabriken in der Inneren Mongolei, Hongkong, Guangzhou und Dongguan. Das Unternehmen ist auch als Auftragshersteller für andere Marken aktiv.

Skyworth wolle den Produktions- und Entwicklungsstandort Zirndorf weiterbetreiben und die Marke Metz behalten und ausbauen. Zugleich würden Zirndorf und die bestehenden Geschäftsbeziehungen zur Erschließung des europäischen Marktes für die eigenen Produkte der Marke Skyworth dienen.

Die Gläubiger hätten dem Verkauf bereits zugestimmt, die Genehmigung durch die Kartellbehörden sei beantragt. Der Betriebsübergang sei für den 1. Juni 2015 geplant.

Käufer der Blitz- und Kunststoffsparte ist die Daum-Gruppe mit Sitz in Fürth. Daum ist ein Hersteller von Antrieben für Elektrofahrräder und Fitnessgeräte. Der Hersteller benötigt auch nur 146 von 174 Beschäftigten. Das Unternehmen hat bereits rund 100 Mitarbeiter am Firmenstandort Fürth. Auch hier haben die Gläubiger dem Verkauf bereits zugestimmt. Der Betriebsübergang ist für den 1. Mai geplant.

Über die Kaufpreise wurde Stillschweigen vereinbart. 87 Beschäftigten, die nicht von den Investoren übernommen werden, wird das Angebot unterbreitet, für sechs Monate in eine Transfergesellschaft zu wechseln.

Metz musste im November 2014 einen Insolvenzantrag stellen. Zu der Zeit hatte das mittelständische Familienunternehmen noch rund 550 Mitarbeiter.


eye home zur Startseite
Bouncy 29. Apr 2015

China hat eine so dermaßen deutlich zu erkennende langfristige Strategie, die tatsächlich...

cuthbert34 29. Apr 2015

So kategorisch sehe ich das nicht. Vieles wird in China gefertigt. Auch hochpreisige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Circular Economy Solutions GmbH, Karlsruhe
  2. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart
  3. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  4. ALDI SOUTH group, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

  1. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Ovaron | 20:54

  2. Re: Geht einfacher.

    Der Held vom... | 20:49

  3. Re: Als Trekkie rollen sich mir da...

    ArcherV | 20:47

  4. Und bei der Überschrift dachte ich mir ...

    Tigtor | 20:44

  5. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    Meisterqn | 20:44


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel