Skysphere Concept: Audi zeigt Elektro-Cabrio mit variablem Radstand

Der offene Roadster Skysphere Concept von Audi wird elektrisch angetrieben und zeigt, wie sich der Hersteller künftige Designs vorstellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Skysphere Concept mit Hildegard Wortmann, Mitglied des Audi-Vorstands.
Skysphere Concept mit Hildegard Wortmann, Mitglied des Audi-Vorstands. (Bild: Audi)

Der Audi Skysphere Concept ist ein elektrisch angetriebener offener Zweitürer, der das künftige Audi-Design zeigen soll. Die größte Besonderheit ist der variable Radstand: Elektrische Motoren und eine Mechanik mit ineinander verschiebbaren Karosserie- und Rahmenkomponenten sollen es ermöglichen, den Radstand selbst und die Außenlänge um 250 mm zu variieren. Auch die Bodenfreiheit kann um 10 mm verändert werden.

Stellenmarkt
  1. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Bereich ERP mit PHP-Skills
    EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
Detailsuche

Im Kompaktmodus ist das Konzeptfahrzeug 4,94 Meter lang, im 5,19 Meter langen Zustand soll es automatisiert fahren, wobei Lenkrad und Pedalerie zurückfahren. Das Level-5-Fahren ist aber noch Zukunft: Kein Hersteller hat entsprechende Fahrzeuge im Programm, die vollkommen selbstständig ohne Fahrereingriff fahren können.

Der Audi Skysphere Concept wird am 13. August 2021 bei der Monterey Car Week im kalifornischen Pebble Beach gezeigt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Heckmotor soll 465 Kilowatt Leistung und ein Drehmoment von 750 Newtonmetern bieten. Von 0 auf 100 km/h soll das Fahrzeug in 4 Sekunden beschleunigen. Die Akkus sind weitestgehend hinter der Kabine positioniert, einer befindet sich zwischen den Sitzen im Mitteltunnel. Die Kapazität soll bei mehr als 80 kWh liegen und im autonomen Modus eine Reichweite von rund 500 km nach WLTP-Standard liefern.

  • Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)
  • Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)
  • Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)
  • Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)
  • Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)
  • Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)
  • Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)
  • Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)
  • Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)
  • Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)
Audi Skysphere Concept (Bild: Audi)

Ob der Audi Skysphere Concept jemals gebaut wird, erscheint aufgrund der futuristischen Radstandsverlängerung fraglich. Konzeptfahrzeuge sollen indes auch nur zeigen, wie sich der Hersteller Designs und Funktionen der Zukunft vorstellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Manto82 12. Aug 2021 / Themenstart

Rinspeed hat in den frühen 2000ern mal ein Conceptcar vorgestellt, dass sich auch...

Manto82 12. Aug 2021 / Themenstart

Stimmt!!! Ich wusste, dass ich die Richtung schon mal gesehen hatte. Wusste nur nicht...

Thorgil 11. Aug 2021 / Themenstart

Und Knatuschzone ist es auch.

bplhkp 11. Aug 2021 / Themenstart

Das ist wahrscheinlich völlig ausgeschlossen. Ich vermute dass das ein nicht fahrfähiger...

Celsi 11. Aug 2021 / Themenstart

Ich bin so froh, mit dem 2015er TT noch einen letzten schönen Audi erwischt zu haben. Den...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /