Abo
  • IT-Karriere:

Skyrim unterstützt Kinect: Der Drachenschrei ins Mikrofon

Die Xbox-360-Version von The Elder Scrolls V: Skyrim unterstützt bald auch Kinect-Sprachbefehle. Helden können dann Drachenschreie ins Mikrofon brüllen und noch viele weitere Aktionen mit ihrer Stimme ausführen.

Artikel veröffentlicht am ,
Drachenschrei nun auch direkt ins Kinect-Mikro
Drachenschrei nun auch direkt ins Kinect-Mikro (Bild: Bethesda Softworks)

Im April 2012 wird das Fantasy-Rollenspiel The Elder Scrolls V: Skyrim (TES5: Skyrim) kompatibel zu Kinect für Xbox 360. Konsolenspieler können nach dem kostenlosen Update "Skyrim Kinect für Xbox 360 Support" parallel zum Gamepad auch über 200 Sprachbefehle nutzen.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Die Kinect-Sprachsteuerung für die Xbox-360-Version von Skyrim umfasst Drachenschreie, Ausrüsten per Hotkeys, Begleiterbefehle und sämtliche Menüs (Gegenstände, Magie, Karte, Handel, Behälter, Favoriten, Fertigkeiten). Mit Sprachbefehlen kann auch das Inventar geöffnet werden. Zudem lassen sich Spielstände schnell erstellen und laden.

Neue Funktionen

Das Update für Skyrim beinhaltet auch neue Kartenfunktionen, zusätzliche Hotkey-Optionen und die Möglichkeit, das Inventar nach Name, Gewicht und Wert zu sortieren - eine Funktion, die sich Spieler bei der PC-Version mittels Mods selbst gebaut haben.

Eine vollständige Liste der Kinect-Sprachbefehle will Bethesda Softworks in den kommenden Wochen bereitstellen. Ob es später auch eine Unterstützung für Kinect für Windows und damit eine Sprachsteuerung auch für das PC-Skyrim geben wird, ist noch nicht bekannt. Ein Spieler hatte selbst schon gezeigt, was hier möglich wäre - in Kombination mit Videobrille und Headtracker.

Für Xbox-360-Spieler ist interessant, dass für sie exklusive Inhalte mit neuen Quests, Orten, Funktionen und mehr in Vorbereitung sind. Bei Spielern der anderen Plattformen dürfte das hingegen eher für Verstimmung sorgen. Bis jetzt wurde zu den Exklusivinhalten aber nichts Näheres bekanntgegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 339,00€ (Bestpreis!)

AdmiralAckbar 13. Apr 2012

Ich bin froh darüber das ich Minecraft seit Update 0.9.8 überhaupt durchspielen darf XD...

elitezocker 13. Apr 2012

Endlich bekommen die auch mal andere Schreie zu hören

Dumpfbacke 13. Apr 2012

Realismus? Ich stell mir gerade eine Gruppe 12jähriger mit Stimmbruch vor, die in einem...

jocoes 13. Apr 2012

kwT


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /