• IT-Karriere:
  • Services:

Skyrim: Mod-Besuch aus Portal 2

Es kommt aus einer ganz anderen Welt nach Tamriel: das Hightech-Auge aus Portal 2 ist Gast in einer Mod, die Valve und Bethesda für The Elder Scrolls 5: Skyrim veröffentlicht haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Fall of the Space Core, Vol. 1
Fall of the Space Core, Vol. 1 (Bild: Valve Software)

Er gelangt auf spektakuläre Weise in die PC-Version des Rollenspiels Skyrim: Nach der Einrichtung der Mod Fall of the Space Core, Vol. 1 saust der Space Core aus Portal 2 ähnlich wie ein Komet in die Welt von Tamriel - mit Feuerschweif und viel Krach. Die Mod ist die erste, die im neuen Steam-Workshop zum Download bereitstand, und sie ist offenbar in Kooperation zwischen Valve Software und Bethesda entstanden. Besonders viel kann der Spieler allerdings nicht mit ihm anfangen, außer ihn ins Inventar zu packen und ihn durch die Landschaft zu schleudern.

  • Fall of the Space Core, Vol. 1
  • Fall of the Space Core, Vol. 1
Fall of the Space Core, Vol. 1
Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. AcadeMedia GmbH, München

Die Hightech-Linse stammt aus der Portal-Serie von Valve. Die Entwickler weisen scherzhaft darauf hin, dass durch ihn jetzt der Synchronsprecher Nolan North auch in Skyrim zu hören ist - und damit eine letzte Lücke in der Reihe wichtiger Spiele 2011 geschlossen wurde. North mischt nicht nur in der US-Fassung von Portal 2 mit, sondern leiht auch den Helden in einer Reihe anderer Games seine Stimme, darunter Nathan Drake in Uncharted und Desmond Miles in Assassin's Creed.

Unterdessen füllt sich der Steam-Workshop beträchtlich, nach wenigen Stunden führt er bereits über 400 Mods - die meisten Erweiterungen sind allerdings bereits von anderen Anlaufstellen bekannt.

Nachtrag vom 8. Februar 2012, 15:15 Uhr

Leser haben uns darauf hingewiesen, dass es sich bei der Figur aus der Mod nicht um Wheatley handelt, wie ursprünglich geschrieben, sondern um den Space Core - erkennbar an der orangen Linse; die von Wheatley ist blau. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GeForce RTX 3090 Trinity 24GB für 1.699€)
  2. 1.699€
  3. (u. a. Bohrhammer für 97,99€, Winkelschleifer für 49,55€, Mähroboter für 683,99€)

Liriel 08. Feb 2012

der portal 2 core der herunterkracht in die hausruine (war voher nicht da) ist orange und...

Liriel 08. Feb 2012

also Wheatley ist in skyrim drin und schwirrt im fertigkeitsbaum herum

Dragos 08. Feb 2012

es gibt aber auch fluggeräte welche ohne motor fliegen. Nee bei mir können die pferde...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /