Abo
  • Services:

Skyrim & Co.: Bethesda will frühe Spieletests verhindern

Grundsätzlich erst einen Tag vor der Veröffentlichung neuer Spiele wie der Skyrim Special Edition soll die Presse künftig Muster von Bethesda erhalten. Für die Endkunden steigt damit das Risiko von Fehlkäufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Special Edition von Skyrim erscheint Ende Oktober 2016.
Die Special Edition von Skyrim erscheint Ende Oktober 2016. (Bild: Bethesda Softworks)

Der US-Spielepublisher will die Presse künftig erst am Tag vor der Veröffentlichung mit Testmustern beliefern. Das erklärt Gary Steinman, ein Manager mit der Jobbezeichnung Global Content Lead, im Firmenblog. Er verstehe durchaus, "dass einige von euch Reviews vor der Kaufentscheidung lesen möchten", so Steinman. "Wenn das der Fall ist, dann ermuntern wir euch zu warten, bis eure Lieblingstester ihre Meinung mit euch geteilt haben".

Stellenmarkt
  1. OPTIMAL SYSTEMS GmbH, Berlin
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut

Trotzdem wolle Bethesda, dass alle Spieler - inklusive der Presse - gleichzeitig mit den Games beginnen. Nach Auffassung von Steinman habe das zuletzt bei Doom gut funktioniert, das eben erst einen Tag vor Veröffentlichung bei den Medien angekommen sei, dann aber erstklassige Wertungen erhalten und sich prima verkauft habe.

Problematischer wird dieses Vorgehen natürlich dann, wenn die Spiele nicht so gut sind wie Doom. Etwa wenn es technische Probleme gibt oder wenn sie schlicht anders, kürzer, schwieriger oder einfacher sind als erwartet - dann haben Vorbesteller praktisch keine Möglichkeit mehr auf ein Storno.

Bethesda hat Redaktionen wie Golem.de in der jüngeren Vergangenheit zu sehr unterschiedlichen Zeitpunkten ein Testmuster geschickt. Bei Doom kam es tatsächlich erst einen Tag vorher an, beim letzten Wolfenstein hingegen können wir uns sogar an fast zwei Wochen Vorlauf erinnern.

Andere Publisher halten es ähnlich abwechslungsreich: Mal kommen die Muster sehr früh, manchmal sogar erst nach der Veröffentlichung. Einige Studios wie Rockstar Games und Blizzard verschicken ebenfalls erst zum Release, haben dies aber nicht wie nun Bethesda zum Prinzip erklärt.

Die nächsten Veröffentlichungen von Bethesda stehen unmittelbar bevor. Am 28. Oktober 2016 erscheint die Skyrim Special Edition, eine Neuauflage des Rollenspiels mit allen Erweiterungen und neuen grafischen Effekten. Die Versionen für Playstation 4 und Xbox One gewähren Zugriff auf die PC-Mods. Wer die PC-Version bereits hat, bekommt das Upgrade kostenlos. Am 11. November folgt dann das Actionspiel Dishonored 2.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,99€ (Top-Produkt PCGH 12/2017)
  2. 65,99€ + Versand oder Marktabholung
  3. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)

jidmah 28. Okt 2016

Mache ich genau so. Vernünftig formulierte Reviews bei Steam sagen meist mehr aus als...

jidmah 28. Okt 2016

Bei Bethesda Spielen ist es seit jeher normal, dass sie erst ein halbes Jahr nach Release...

Local Horst 26. Okt 2016

Sehe ich ähnlich, Dark Souls 3 habe ich auch vorbestellt, weil es keinen Unterschied...

Hotohori 26. Okt 2016

Korrekt, ich kaufe normal auch keine Spiele mehr zum Release, aber bei solchen Titeln...

ThaKilla 26. Okt 2016

+1 Genau so ist es.


Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /