• IT-Karriere:
  • Services:

Skype for Business: Microsoft ruft zum Wechsel zu Teams auf

Das Ende von Skype for Business Online rückt näher, deshalb fordert Microsoft Betroffene auf, den Wechsel zu Teams einzuleiten.

Artikel veröffentlicht am , Mike Wobker
Microsoft schaltet Skype for Business Online Ende Juli ab.
Microsoft schaltet Skype for Business Online Ende Juli ab. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

In einem Blogbeitrag erinnert Microsoft daran, dass der Betrieb von Skype for Business Online am 31. Juli 2021 eingestellt wird. Davon betroffene Unternehmen werden aufgefordert, zeitnah mit dem Umzug zu Microsoft Teams zu beginnen.

Stellenmarkt
  1. bpa.Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin
  2. ASK Industries GmbH, Niederwinkling

Bereits am 30. Juli 2019 wurde bekanntgegeben, das Microsoft das Ende von Skype for Business Online in zwei Jahren plane. Dieser Termin ist nun in knapp sechs Monaten erreicht und wird nicht verlängert.

Unternehmen, die sich bereits im laufenden Migrationsprozess befinden, sind laut Microsoft gut aufgestellt. Liege aber noch keine Planung für einen Wechsel vor, sollte schnellstmöglich damit begonnen werden, um diesen bis zum Ende von Skype for Business Online abschließen zu können.

Noch ausreichend Zeit vorhanden

Der Konzern aus Redmond berücksichtigt dabei, dass Firmen durch die aktuelle Coronapandemie in ihren Zeit- und Investitionsplänen mit unerwarteten Änderungen zurechtkommen müssen. Er weist darauf hin, dass ein Wechsel von Skype for Business Online, Skype for Business Server oder auch Hybrdid-Lösungen innerhalb von wenigen Monaten durchgeführt werden kann. Mittels Dokumentationen und Workshops bietet Microsoft zudem Hilfestellungen an.

Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1 Jahresabonnement | Download Code

Arbeitsumgebungen, die die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen, können den Angaben zufolge zudem einen automatischen Wechsel auf Microsoft Teams durchführen. Diese werden, ebenfalls automatisch, über diese Option benachrichtigt. Da sich Microsoft Teams sowohl beim Datenschutz als auch im Arbeitsalltag nicht immer von seiner besten Seite zeigt, profitieren aber durchaus auch andere Dienstleister vom Ende von Skype for Business Online.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Yu-Gi-Oh! Promo (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC...
  2. 309€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 159€, Lenovo Tab M10 64GB für 189€)
  4. 999€ (mit Rabattcode "POWERSPRING21" - Bestpreis)

Clown 08. Feb 2021 / Themenstart

Was insofern besonders lustig ist, da das native Teams eine Electron-App ist, die auf...

jkow 05. Feb 2021 / Themenstart

Tja. Schön für Dich. ;-) Wenn Teams aber als einziges Programm schafft, meinen i5 zu...

sf (Golem.de) 05. Feb 2021 / Themenstart

Vielen Dank für den Hinweis! Das war für die aktuell betroffenen Artikel nicht...

u21 05. Feb 2021 / Themenstart

... gekürzt ... Bin 60+ Chapeau!! Du hast es m.E. absolut auf den Punkt gebracht. Mein...

Kleba 05. Feb 2021 / Themenstart

Ich frage mich immer wie die Leute auf sowas kommen. Ja, natürlich wurden einige...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
    •  /