Abo
  • Services:
Anzeige
Skype löscht bestimmte Zeichenketten nach dem Versand aus der Historie.
Skype löscht bestimmte Zeichenketten nach dem Versand aus der Historie. (Bild: Skype/Screenshot: Golem.de)

Skype: Eine Zeichenkette lässt einige Skype-Clients abstürzen

Skype löscht bestimmte Zeichenketten nach dem Versand aus der Historie.
Skype löscht bestimmte Zeichenketten nach dem Versand aus der Historie. (Bild: Skype/Screenshot: Golem.de)

Nicht nur Apple hat Probleme mit bestimmten Nachrichten. Auch der Skype-Client lässt sich mit einer bestimmten Zeichenkette zum Absturz bringen. Microsoft hat aber schon reagiert, wie wir bei Tests festgestellt haben. Abstürze vermeidet das trotzdem nicht.

Anzeige

Eine bestimmte Zeichenkette lässt einige Skype-Clients abstürzen, wenn diese als Nachricht versendet wird. Damit hat Microsoft ein ähnliches Problem wie zuletzt auch Apple. Auf der iOS-Plattform kommt es beim Versenden einer bestimmten Nachricht zu einem Absturz. Dort wird sogar ein Neustart des Betriebssystems provoziert.

So weit bringt es die Skype-Anwendung nicht. Das Betriebssystem bleibt unbeeinflusst. Solche Abstürze sind dennoch nervig, insbesondere wenn der Bekanntenkreis auf die Idee kommt, einen zu ärgern. In einem kurzen Test haben wir das Problem verifizieren können. Wir konnten beispielsweise den iOS-Client von Skype zum Absturz bringen. Der Mac-Client hingegen lässt sich nicht beeindrucken. Interessanterweise sollen auch das Windows-Programm und der Android-Client betroffen sein. Offenbar teilen sich die Anwendungen die entsprechende Codebasis mit dem iOS-Client, während der Mac-Client und die Modern-UI-App anscheinend eine andere Basis verwenden.

Microsoft hat bereits reagiert

Die Skype-Macher haben potenzielle Angriffsversuche mit der Zeichenkette bereits abgeschwächt. Bei unserem Test wurde die Nachricht sehr schnell entfernt. Zwar nicht schnell genug, damit auch der iOS-Client nicht abstürzt, aber bei einem Neustart der App bekommt der Anwender die fehlerhafte Nachricht nicht zu sehen. In ersten Nachrichten zu der Problematik wurde noch erwähnt, dass sich die betroffenen Anwendungen nicht mehr starten lassen, da die Anwendungen in der Chat-Historie beim Start die Absturznachricht herunterluden. Im Mac-Programm sahen wir nur die Nachricht "This message has been removed." Das hat den Vorteil, dass Anwender die Nachricht nicht kopieren und andere ärgern können.

Microsoft dürfte mit einem Update reagieren. Auch die Skype-Community-Einträge wurden geblockt. Uns fehlten die Rechte, um uns den entsprechenden Thread im Detail anzuschauen.

Nachtrag vom 4. Juni 2015, 9:18 Uhr

Microsoft hat auf die Berichte bereits mit einem weiteren Schritt reagiert. Für den Windows-Client gibt es laut dem Skype-Forum bereits eine korrigierte Version. Auch der iOS-Client wurde beispielsweise aktualisiert. Allerdings ist aus dem Changelog nicht ersichtlich, ob der Fehler hier ebenfalls korrigiert wurde.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. A.M.P.E.R.E. Deutschland GmbH, Dietzenbach
  2. macom GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 65,89€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       

  1. Android O

    Google veröffentlicht letzte Testversion vor Release

  2. Fruit Fly 2

    Mysteriöse Mac-Malware seit Jahren aktiv

  3. Poets One im Test

    Kleiner Preamp, großer Sound

  4. Chipping

    Firma versieht Mitarbeiter mit Microchips

  5. Elektroautos

    Bayern startet Förderprogramm für Ladesäulen

  6. Elektrorennserie

    Mercedes Benz steigt in die Formel E ein

  7. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  8. Alphabet

    Googles Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  9. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  10. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Re: Wie bekommt man den Müll

    Jakelandiar | 10:41

  2. Re: Kein Vorteil ohne Nachteil

    neocron | 10:41

  3. Re: Computermuseen Deutschland

    der_wahre_hannes | 10:39

  4. Re: DSLRs?

    Icestorm | 10:39

  5. Re: einmal und nie wieder

    mathew | 10:39


  1. 10:33

  2. 10:28

  3. 09:15

  4. 08:47

  5. 08:05

  6. 07:29

  7. 23:54

  8. 22:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel