Abo
  • Services:
Anzeige
Das Skylake-Topmodell hat einen Hardware-Bug.
Das Skylake-Topmodell hat einen Hardware-Bug. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Skylake und Kaby Lake: Debian warnt vor "Albtraum-Bug" in Intel-CPUs

Das Skylake-Topmodell hat einen Hardware-Bug.
Das Skylake-Topmodell hat einen Hardware-Bug. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Prozessoren der Intel-Generationen Kaby Lake und Skylake (X) können Probleme beim Hyperthreading bekommen. Das Debian-Projekt beschreibt die Fehler als "Alptraum". Betroffen sind neben Linux auch Windows und vielleicht einige Macbook Pro.

"Skylake- und Kaby-Lake-Prozessoren könnten in einigen Situationen gefährliches Fehlverhalten aufweisen, wenn Hyper-Threading aktiviert ist", schreibt der Entwickler Henrique Holschuh in einer E-Mail an die Entwicklerliste des Debian-Projekts, die explizit als Warnung markiert ist. Die CPU-Fehler sind allerdings nicht auf Debian oder Linux beschränkt, sondern könnten auch unter Windows oder vielleicht sogar auch auf Macs auftreten.

Anzeige

Laut dem Debian-Projekt kann der Fehler "ein unvorhersehbares Systemverhalten verursachen", wie etwa Fehlverhalten von Anwendung und des Systems, Datenveränderungen oder gar Datenverlust. Einige Nutzer von Debian Stable alias Stretch seien von dem Fehler betroffen, weshalb nun die Warnung veröffentlicht worden ist.

Nutzer der genannten CPU-Generationen von Intel werden angehalten, sich der Behandlung des Fehlers zu widmen, da die potenziell betroffene Software sich nur sehr schwer erkennen lasse und mögliche Probleme unvorhersehbar seien. Die einfachste Möglichkeit ist ein Microcode-Update der CPU oder der Verzicht auf Hyperthreading. In dem Changelog des Mircocode-Pakets von Debian vermerkt Maintainer Holschuh, dass damit ein "Albtraum"-Fehler behoben werde.

Kaum Informationen von Intel

Zur Erklärung des Fehlers schreibt das Debian-Team, es sei auf den CPU-Fehler durch einen Entwickler von Ocaml hingewiesen worden. Demnach werde der Fehler durch den Ocaml-Compiler ausgelöst. Das Auftreten führt das Team demnach auf eine bestimmte Sequenz in GCC-generiertem Code zurück, dessen Muster aber nur selten und nur unter bestimmten Umständen erzeugt werde.

Berichte über entsprechende Fehler reichen wohl bereits zurück bis in das zweite Quartal 2016, das Ocaml-Team untersucht diese Fehler aktiv seit Januar 2017. Als Fehlerursache konnte die Skylake-Plattform mit aktiviertem Hyperthreading ausgemacht werden. Das Ocaml-Team habe daraufhin Intel kontaktiert, jedoch keinerlei Rückmeldung erhalten.

Hersteller Intel hat den CPU-Bug aber offenbar ohne große Ankündigung gefunden und behoben. In den System-Errata SKZ7, SKW144, SKL150, SKX150, SKZ7, KBL095, KBW095 schreibt Intel nur sehr kurz: "Kurze Schleifen, die AH-, BH-, CH-, DH-Register verwenden, können unvorhersehbares Systemverhalten verursachen", sofern Hyperthreading aktiviert sei.

Microcode als Update oder Verzicht auf Hyperthreading 

eye home zur Startseite
sdflsdf 29. Jun 2017

sowas alpernes..

Themenstart

MistelMistel 28. Jun 2017

https://de.wiktionary.org/wiki/Alb

Themenstart

Der Spatz 27. Jun 2017

Das dürfte weniger ein Problem sein. Problematischer dürfte sein, heraus zu finden wie...

Themenstart

eisbaer82 27. Jun 2017

Xeon E3 v5 1235Lv5 Xeon E3 v5 1235v5 Xeon E3 v5 1220v5

Themenstart

der_wahre_hannes 27. Jun 2017

Ah, ok. Dann hat sich die Frage ja eh erübrigt. :)

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Ratbacher GmbH, Essen
  4. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut, EMI, Freiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,79€
  2. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Android O

    Google veröffentlicht letzte Testversion vor Release

  2. Fruit Fly 2

    Mysteriöse Mac-Malware seit Jahren aktiv

  3. Poets One im Test

    Kleiner Preamp, großer Sound

  4. Chipping

    Firma versieht Mitarbeiter mit Microchips

  5. Elektroautos

    Bayern startet Förderprogramm für Ladesäulen

  6. Elektrorennserie

    Mercedes Benz steigt in die Formel E ein

  7. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  8. Alphabet

    Googles Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  9. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  10. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: Computermuseen Deutschland

    der_wahre_hannes | 10:39

  2. Re: DSLRs?

    Icestorm | 10:39

  3. Re: einmal und nie wieder

    mathew | 10:39

  4. Re: Oder andersherum: die Compiler sind nicht...

    Voutare | 10:38

  5. Re: Soll das ein Witz sein?!

    smarty79 | 10:38


  1. 10:33

  2. 10:28

  3. 09:15

  4. 08:47

  5. 08:05

  6. 07:29

  7. 23:54

  8. 22:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel