Abo
  • Services:
Anzeige
Skylake-EP alias Xeon Edelmetall
Skylake-EP alias Xeon Edelmetall (Bild: Intel)

Skylake-SP: Intel benennt neue Xeon-Prozessoren nach Edelmetallen

Skylake-EP alias Xeon Edelmetall
Skylake-EP alias Xeon Edelmetall (Bild: Intel)

Aus den Xeon E5/E7 werden die Xeon Platinum, Gold, Silver und Bronze. Die intern als Skylake-SP bezeichneten CPUs sind mit integrierten Optionen wie Fabric oder Gigabit-Ethernet ausgerüstet, daher spricht Intel von einer skalierbaren Plattform.

Intel hat das Namensschema der nächsten Xeon-Generation angekündigt, darüber hinaus jedoch kaum etwas über die Prozessoren verraten und auf später vertröstet. Die CPUs, die Teil der Purley-Plattform sind, heißen nicht mehr wie früher Xeon E5 (intern mit EP-Suffix) oder Xeon E7 (alias EX), sondern werden als Xeon Platinum, Gold, Silver und Bronze bezeichnet.

Anzeige

Der interne Codename für die komplette Familie lautet Skylake-SP, wobei Ersteres die grundlegende Architektur benennt und Letzteres für Scalable Platform steht. Hintergrund ist, dass die Xeon-Prozessoren mehr noch als ihre Vorgänger (Xeon E5 v4 und Xeon E7 v4) von unter 10 bis hin zu 28 Kernen sowie von einem bis hin zu acht Sockeln skalieren und es erweiterte Zusatzoptionen im Serverportfolio gibt. Intel zufolge ist in die neuen CPUs ein Fabric und Ethernet integriert, hinzu kommt die AVX512-Befehlssatzerweiterung.

Zwar nannte der Hersteller auch auf Nachfrage keine Details, verwies aber auf Sommer 2017 für mehr Informationen. Passend zu den Prozessoren bietet Intel ein umfangreiches Angebot an - dazu zählen Optane-SSDs wie die neue DC P4800X, aber auch ASICs wie Lake Crest und FPGAs wie die Stratix 10 und die Xeon Phi Knights Landing oder Knights Mill als Beschleuniger. Verknüpft werden die einzelnen Server auf Wunsch optisch per Silicon Photonics.

  • Die Anforderungen an Data Center steigen. (Bild: Intel)
  • Aus EP/EX wird SP. (Bild: Intel)
  • Zur Plattform gehört weit mehr als nur CPUs. (Bild: Intel)
  • Das neue Namensschema (Bild: Intel)
Aus EP/EX wird SP. (Bild: Intel)

Zumindest indirekt ist bekannt, wie ein Teil der neuen Xeon-Modelle aussieht: Intel hatte in einer Product Change Notification gleich 34 Platinum- und Gold-Varianten samt Taktraten spezifiziert (PDF), mittlerweile ist die Meldung offline. Die Familien beginnen mit dem Xeon Gold 5122 mit 3,6 GHz mit 16 oder 18 Kernen und enden beim Xeon 8180 mit 2,5 GHz mit 28 Kernen.


eye home zur Startseite
MAGA 05. Mai 2017

Platin ist in jeder Hinsicht wertvoller und interessanter als Gold, der aktuelle Preis am...

Themenstart

unbuntu 04. Mai 2017

Ich warte auf den Xeon Uridium. Oder Tiberium. Wobei Adamantium auch ganz gut sein soll.

Themenstart

honna1612 04. Mai 2017

Bei den Preisen die intel für 8+ kerne verlangt warte ich lieber auf Naples von amd...

Themenstart

Froschi 04. Mai 2017

Der Link zum PDF funktioniert nicht. :) Edit: Hups. Naja Lesen muss gelernt sein. Trz...

Themenstart

Pferdesalami 04. Mai 2017

so teure Bronze möchte ich aber nicht kaufen.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI AG, Essen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Robert Bosch GmbH, Hildesheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  2. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  3. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  4. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  5. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

  6. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  7. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen

  8. Surface Ergonomische Tastatur im Test

    Eins werden mit Microsofts Tastatur

  9. Russischer Milliardär

    Nonstop-Weltumrundung mit Solarflugzeug geplant

  10. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Bluetooth

    chucu | 11:40

  2. Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    Mastercontrol | 11:40

  3. Re: offenkundig strafbare Inhalte

    lustiger Lurch | 11:40

  4. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    kylecorver | 11:39

  5. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Niaxa | 11:35


  1. 11:25

  2. 10:51

  3. 10:50

  4. 10:17

  5. 10:12

  6. 09:53

  7. 09:12

  8. 09:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel