Abo
  • Services:

Skylake-R: Intel stellt 14-nm-Prozessoren schon nach acht Monaten ein

Gut ein halbes Jahr waren sie verfügbar, die drei Skylake-Prozessoren mit Embedded-DRAM und flotter GT4e-Grafikeinheit. Partner können die für AiO-Systeme gedachten Chips noch bis Sommer 2017 bestellen, Nachfolger sind nicht in Sicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Skylake-R (Mitte) mit EDRAM (links) und PCH
Skylake-R (Mitte) mit EDRAM (links) und PCH (Bild: Congatec)

Intel hat per Product Change Notification angekündigt (PDF), drei Prozessoren einzustellen: den Core i5-6585R, den Core i5-6685R und den Core i7-6785R. Diese intern als Skylake-R bezeichneten Chips wurden im Mai 2016 vorgestellt und zeichnen sich vor allem durch ihre integrierte Grafikeinheit aus.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund, Bremen, Oberviechtach, Regensburg
  2. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe

Die Chips eignen sich nicht für gesockelte Fassungen wie den LGA-1151, sondern für den BGA-Sockel 1440, werden also mit der Platine verlötet. Sie weisen eine thermische Verlustleistung von 65 Watt auf, die sich die vier CPU-Kerne mit der Grafikeinheit teilen müssen. Die Prozessorteil taktet je nach Chip mit 2,8 bis 3,6 sowie 3,3 bis 3,9 GHz (Basis und Boost).

  • Die R-Modelle entsprechen den H-4+4-Varianten (Bild: Intel)
  • Die drei Skylake-R im Vergleich (Bild: Intel)
  • Die GT4e nutzt 72 Shader-Blöcke (Bild: Intel)
  • Der EDRAM fasst 128 MByte (Bild: Intel)
Die R-Modelle entsprechen den H-4+4-Varianten (Bild: Intel)

Alle drei Modelle verfügen über eine Grafikeinheit namens Iris Pro 580, intern als GT4e bezeichnet. Die 4 zeigt an, dass es sich um die größte Ausbaustufe mit 72 Ausführungseinheiten handelt, das e-Suffix verweist auf die 128 MByte an On-Package-Speicher, der in Form von Embedded-DRAM mit auf dem Träger sitzt. Die GPUs laufen mit 1,1 bis 1,15 GHz und sind schneller als AMDs APUs mit integrierter Radeon - die kosten aber auch viel weniger.

Intels Partner können die drei Skylake-R noch bis Ende Juni 2017 bestellen, die Auslieferung erfolgt bis Anfang Dezember 2017. Wer danach Chips mit einer GT4e-Grafikeinheit möchte, muss zu einem Xeon E3-1500 v5 oder einem Notebook-Chip wie dem Core i7-6970HQ greifen. Die takten aber aufgrund von 45 Watt TDP niedriger und nutzen teils andere BGA-Fassungen.

Roadmaps zu den kommenden Intel-Chips namens Kaby Lake und Coffee Lake führen keine Prozessoren mit GT4e-, sondern einzig mit GT3e-Grafikeinheit. Da Intel die Iris Pro einzig in teuren, schnellen Quadcores anbietet, sind die Chips wenig verbreitet und haben daher offenbar keine Zukunft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

renegade334 06. Dez 2016

CPUs werden auch in Notebooks verlötet. Es sei denn die CPU ist eine echte Desktop-CPU...

bla 06. Dez 2016

Irgendwo müssen sie ja verbaut gewesen sein. Es gibt zumindest ein paar Benchmarks in den...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /