Abo
  • IT-Karriere:

Skylake: Intel und weitere Hersteller dementieren Kühler-Problematik

Ein zu hoher Anpressdruck des CPU-Kühlers soll Skylake-Prozessoren zerstören: Nahezu alle großen Hersteller haben sich mittlerweile zur Problematik geäußert und diese eingegrenzt. Intel selbst sagt zudem, die Designspezifikationen hätten sich nicht geändert.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Mugen 4 soll noch betroffen sein.
Der Mugen 4 soll noch betroffen sein. (Bild: Scythe)

Die vom CPU-Kühler-Hersteller Scythe angestoßene Problematik, dass es mit bestimmten Modellen zu Beschädigungen an Skylake-Desktop-Prozessoren kommen kann, haben andere Hersteller zu Statements veranlasst. Arctic, Be Quiet, Cryorig, Coolermaster, EKL Alpenföhn, Enermax, Noctua, Prolimatech und Thermaltake distanzierten sich von der Problematik und betonten, Nutzer sollen beim Transport des Rechners schwere Kühler demontieren. Intel äußerte sich ebenfalls und sagte, die Designspezifikationen samt Anpressdruck hätten sich verglichen mit bisherigen 115x-Sockeln nicht geändert.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Ein paar Einschränkungen gibt es dann aber doch: Prolimatech rät beim Super Mega davon ab, Schrauben für einen besonders hohen Anpressdruck zu verwenden und Scythe hat die Problematik auf zwei CPU-Kühler eingegrenzt. Betroffen sollen nur der Mugen 4 und der Mugen 4 in der PCGH-Edition sein, die beide mit einem starren und nicht gefederten Montage-Kit ausgeliefert werden. Scythe verschickt auf Anfrage kostenlos einen neuen Schraubensatz, der dem CPU-Kühler ein paar Millimeter mehr Spiel verschafft.

Hintergrund der ganzen Thematik dürfte das dünnere Package der Skylake-Prozessoren sein, was sich bei hohem Anpressdruck - vor allem wenn dieser über den von Intel spezifizierten hinausgeht - leichter verbiegt als bei bisherigen CPUs von Intel. Durch die Deformation können Leiterbahnen im Träger oder aber Pins im Sockel beschädigt werden. Bei uns im Testlabor konnten wir dergleichen nicht feststellen, obgleich wir oft CPU-Kühler bei Skylake-Chips umrüsten und die Systeme herumtragen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Crossfire579 11. Dez 2015

Sorry, aber die machen schon so genug Gewinn. Da hätte ich auch noch 2 Euro mehr gezahlt...

Sharra 11. Dez 2015

Bestreitet keiner. Aber du wirst wohl nicht behaupten wollen, dass man sich einen...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
      Doom Eternal angespielt
      Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

      E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

      1. Sigil John Romero setzt Doom fort

        •  /