Abo
  • Services:
Anzeige
Das Package von Skylake ist dünner als das von Haswell.
Das Package von Skylake ist dünner als das von Haswell. (Bild: PCGH)

Skylake: CPU-Kühler können Mainboard oder Prozessor beschädigen

Das Package von Skylake ist dünner als das von Haswell.
Das Package von Skylake ist dünner als das von Haswell. (Bild: PCGH)

Das dünnere Trägermaterial soll Schuld sein: Skylake-Prozessoren und dazugehörige Sockel-1151-Mainboards können durch den Anpressdruck des CPU-Kühlers in Mitleidenschaft gezogen werden. Erste Hersteller haben reagiert und verwenden andere Schraubensätze.

Anzeige

Einem Bericht des Magazins PC Games Hardware zufolge können bestimmte CPU-Kühler Intels aktuelle Skylake-Prozessoren für den Sockel LGA 1151 und die dazugehörigen Mainboards beschädigen oder gar zu einem Defekt beider Komponenten führen. Betroffen sind offenbar vor allem Kühler mit starren Schraubensätzen ohne vorspannende Federn, Push-Pin-Modelle scheinen unproblematisch. Hintergrund ist ein zu hoher Anpressdruck.

Intel hat bei den Skylake-Chips für Desktop-Systeme das Trägermaterial, das sogenannte Package oder Substrat, dünner gestaltet. Anders als bei Haswell- und Broadwell-Prozessoren fehlen bei den Skylake-CPUs die auf dem Träger untergebrachten Spannungsregler (Fully Integrated Voltage Regulators), das vereinfachte Package ist daher rund einen halben Millimeter dünner. Der nicht verlötete Heat Spreader ist ergo etwas dicker als bisher, dennoch fällt die mechanische Stabilität bedingt durch das flachere Substrat geringer aus.

Bei CPU-Kühlern, die verschraubt statt mit Push-Pins befestigt werden, kann sich das Package eines Skylake-Prozessors durch den Anpressdruck offenbar durchbiegen. Die Krümmung reicht in einigen Fällen aus, um Leiterbahnen im Package oder Kontaktfedern im Mainboard-Sockel zu beschädigen. Unseren eingeholten Informationen zufolge tritt das Problem selten im Normalbetrieb im stehenden Gehäuse und verstärkt bei Transporten wie dem Versand von Komplett-PCs auf, da bei letzteren die Hebelwirkung größer ist.

Scythe liefert kostenlos neuen Schraubensatz

Unklar ist bisher, ob bestimmte Mainboards besonders häufig betroffen sind, da die verwendeten Sockel sich in der Bauhöhe minimal unterscheiden. Auch ist Intels Kühler-Design-Guide und damit der spezifizierte, maximal zulässige Anpressdruck nicht öffentlich einsehbar. Wir raten dazu, vor allem Kühler mit speziellen Schraubensätzen für einen besonders hohen Anpressdruck nicht mit Skylake-Prozessoren zu verwenden, da solche das Risiko erhöhen.

Als erster Hersteller hat Scythe auf die Problematik des dünneren Packages reagiert und bietet Kunden kostenlos einen alternativen Schraubensatz an, der den Anpressdruck verringert. Ob dieser die Kühlleistung mindert, ist unklar - ein paar Grad mehr statt einem zerstörten Chip sollten aber verschmerzbar sein. Das neue Kit ist über 'support@scythe.com' oder das Kontaktformular zu beziehen. Andere Hersteller könnten bald für ihre Montage-Kits nachziehen.


eye home zur Startseite
Schrawo 02. Dez 2015

Glaube ich auch nicht. Hab bei meinen Eltern selbst einen i5-4460 mit boxed-kühler...

Anonymer Nutzer 30. Nov 2015

Achso! Du meinst, wenn ein Backplate Kit mit Abstandshaltern den Anpressdruck limitiert...

tingelchen 30. Nov 2015

Um es anders aus zu drücken. Die Beschleunigungskräfte, welche durch den Transport...

Korok 30. Nov 2015

Wer etwas von Leiderplattenfertig versteht wird bei der Aussage lachen müssen. An dieser...

JackyChun 30. Nov 2015

Das erklärt mir auch warum mein neuer Skylake schon nach weniger als einem Monat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade WKM GmbH, München
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  2. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  3. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  4. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  5. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  6. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  7. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  8. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  9. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  10. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Vermutung

    muhzilla | 18:57

  2. Re: parlamentarische "Demokratie" ist nicht...

    ubuntu_user | 18:56

  3. Re: wieso denn Neuwahlen?

    mnementh | 18:55

  4. Re: Nutzen von ECC?

    tg-- | 18:55

  5. Re: 67W im Idle - Aua

    derdiedas | 18:52


  1. 19:00

  2. 17:32

  3. 17:19

  4. 17:00

  5. 16:26

  6. 15:31

  7. 13:28

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel