Abo
  • IT-Karriere:

Skydio R1: Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet

Das Startup Skydio hat für seine Drohne R1 eine Apple-Watch-App vorgestellt, mit der sich der Quadcopter dirigieren lässt. Der Pilot kann damit Flugkommandos auswählen oder Personen markieren, die von der Drohne gefilmt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple-Watch-App für die Skydio R1
Apple-Watch-App für die Skydio R1 (Bild: Skydio)

Sykdio hat eine Drohne mit Hinderniserkennung entwickelt, die bisher mit einer iOS-App gesteuert wurde. Nun ist auch eine Apple-Watch-Anwendung vorgestellt worden, die eine Kontrolle der Drohne vom Handgelenk aus möglich macht.

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  2. intersoft AG, Hamburg

Die R1 wurde als völlig autonome Drohne entwickelt, die in der Lage sein soll, sich selbst im Freien zu orientieren und größeren Hindernissen selbstständig auszuweichen, wenn sich diese in ihrem Flugpfad befinden. Die Apple-Watch-App erlaubt die Auswahl vorprogrammierter Flugmanöver und die Markierung von Personen, die von der Gesichtserkennung der Drohne erkannt wurden. Auf Wunsch wird die markierte Person von der Drohne verfolgt und dabei gefilmt. Der Hersteller spricht deshalb auch von einer erweiterten Action-Kamera, denn dieser Modus soll immer dann eingesetzt werden, wenn der Nutzer selbst die Hände nicht frei hat, um selbst das Steuer zu übernehmen.

Die Drohne kann über die Uhr auch zum automatischen Landen gebracht werden. Zu den eingebauten Tricks, die sich über die Uhr abrufen lassen, gehört mit Boomerang ein Manöver, bei dem die Drohne nach links und rechts fliegt und dabei filmt. Auch ein Zoom-Effekt mit einer schnell nach oben fliegenden Drohne ist einprogrammiert.

Die Benutzeroberfläche der Smartwatch-App zeigt Schnellzugriffstasten, mit denen der Nutzer auch einige Flugtricks auswählen kann. Mit einer Drehung an der Uhrenkrone kann die Drohne zudem in der Luft gedreht werden. Eine komplette manuelle Steuerung der Drohne über die App ist derzeit nicht vorgesehen. Diese erfolgt immer noch über die Smartphone- und Tablet-App.

Die R1 ist mit 13 Kameras ausgerüstet, mit denen die Daten für eine Hinderniserkennung und Umgehung gewonnen werden. Außerdem soll die Software Objekte wie Bäume, Menschen und Autos identifizieren können.

Die Skydio R1 soll 2.000 US-Dollar kosten. Sie wird direkt vom Hersteller vertrieben und soll auch schon in einigen Apple Stores zu haben sein. Auf der deutschen Apple-Store-Website ist sie noch nicht zu finden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 334,00€

Crol 18. Okt 2018

Was bietet dieser copter für 2000 Taler, was man nicht bei dji in günstiger *und...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /