Abo
  • Services:
Anzeige
Autonome Drohne: Wenn nicht alles einwandfrei klappt, stürzt die Drohne ab.
Autonome Drohne: Wenn nicht alles einwandfrei klappt, stürzt die Drohne ab. (Bild: Skydio/Screenshot: Golem.de)

Skydio: Diese Drohne fliegt auch im Wald schnell

Autonome Drohne: Wenn nicht alles einwandfrei klappt, stürzt die Drohne ab.
Autonome Drohne: Wenn nicht alles einwandfrei klappt, stürzt die Drohne ab. (Bild: Skydio/Screenshot: Golem.de)

Eine Drohne, die im Wald ohne weiteres einem Radfahrer folgt: Das US-Unternehmen Skydio hat eine Steuersoftware entwickelt, die es ermöglicht, dass sich eine Drohne auch in schwierigem Gelände zurechtfindet.

Schau dich nicht um - eine Drohne könnte hinter dir her sein. Zumindest in den Wäldern um Menlo Park im US-Bundesstaat Kalifornien. Sie fliegt mit der Software, die das Startup Skydio entwickelt hat.

Anzeige

Der Quadrocopter ist mit mehreren Kameras ausgestattet, die ihre Bilder in den Bordcomputer übertragen. Die Software erstellt aus den zweidimensionalen Bildern eine dreidimensionale Karte der Umgebung. Anhand dieser 3D-Karte orientiert sich die Flugsteuerung und kann Hindernisse umfliegen.

Drohne folgt Radler

Dadurch kann die Drohne beispielsweise einem Radfahrer durch den Wald folgen, ohne dabei gegen einen Baum zu fliegen. Dabei fliegt sie schnell genug, dass sie den Anschluss an den Radfahrer nicht verliert. Skydio-Chef Adam Bry hat die Algorithmen dafür zusammen mit Technikchef Abraham Bachrach entwickelt. Zu dem Zeitpunkt studierten die beiden noch am Massachusetts Institute of Technology.

"Die Motivation des Unternehmens war, dem Gerät die Agilität, die Aufmerksamkeit und die Erkenntnis eines erfahrenen Piloten zu geben", sagte Skydio-Chef Adam Bry dem US-Wissenschaftsmagazin Technology Review. Das sei ziemlich schwierig, da im Flug sehr viele Informationen verarbeitet werden müssten. Es gebe praktisch keine Fehlertoleranz. Wenn irgendwas im System falsch laufe, stürze die Drohne ab.

Drohnen weichen Hindernissen aus

Drohnen bekommen immer mehr Technik, um Hindernisse selbstständig zu orten und zu vermeiden. Intel etwa hat im Januar auf der CES eine Drohne mit einer solchen Technik vorgestellt. Phantom 4, die neue Drohne des chinesischen Herstellers DJI, verfügt über neue autonome Systeme, die Kollisionen verhindern sollen.

Dazu, wann eine erste Drohne, die mit dem Skydio-System ausgestattet ist, auf den Markt kommt, wollte Bry keine Auskunft geben.


eye home zur Startseite
Whampa 07. Mär 2016

Nach dem Werbeclip des Herstellers schlug mir YouTube folgendes Crash-Video vom Skydio...

HerrMannelig 06. Mär 2016

function fliegen() { while(1) { if(getAbstand() < 30) { halt...

Eheran 04. Mär 2016

Genau... und jetzt wird der Polizist dafür verurteilt, weil das nicht rechtens ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 1,49€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  2. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  3. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  4. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  5. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  6. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  7. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  8. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  9. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  10. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Wie funktioniert das?

    Blar | 14:28

  2. Re: Der starke Kleber

    N3onyx | 14:22

  3. Re: Was benutzt ihr?

    thomas.pi | 14:17

  4. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    jayjay | 14:16

  5. Re: Schadcode im pflicht Update von Windows 10...

    SensenMannLE | 14:16


  1. 13:34

  2. 12:03

  3. 10:56

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 14:28

  7. 13:28

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel