Abo
  • Services:
Anzeige
Aufnahme von Skybox Imaging
Aufnahme von Skybox Imaging (Bild: Skybox Imaging)

Skybox Imaging: Google bietet 1 Milliarde Dollar für HD-Satellitenbetreiber

Google will laut Berichten den Betreiber von HD-Satelliten Skybox Imaging kaufen. Die Aufnahmen der Satelliten sind so detailliert, dass sogar einzelne Container zu erkennen sind. Das Startup ist seit 2009 aktiv und hat rund 100 Beschäftigte.

Anzeige

Google will offenbar den HD-Satellitenbetreiber Skybox Imaging für rund eine Milliarde US-Dollar übernehmen. Das berichtet das Onlinemagazin Techcrunch unter Berufung auf informierte Kreise. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg sind die Verhandlungen in einem frühen Stadium und könnten auch noch abgebrochen werden.

Beide Unternehmen haben einen Kommentar zu den Berichten abgelehnt.

Das 2009 gegründete Skybox Imaging hat nach eigenen Angaben mehr als 100 Beschäftigte. Zu den Investoren zählen Khosla Ventures, Bessemer Venture Partners, Canaan Partners und Norwest Ventures Partners. Bislang erhielt das Startup mehr als 85 Millionen US-Dollar.

Im Dezember 2013 hatte das Unternehmen erklärt, seine ersten hochauflösenden HD-Videos der Erde mit einem kommerziellen Satelliten aufgenommen zu haben. Diese Videos kamen von Skysat-1, dem ersten aus der geplanten Gruppe von 24 Satelliten von Skybox. Vorgestellt wurden hochauflösende Aufnahmen von Tokio, Bangkok, Baltimore, Las Vegas und Aleppo (Syrien).

Skysat-1 filmt Videoclips mit bis zu 90 Sekunden und 30 Vollbildern pro Sekunde. Die Auflösung soll hoch genug sein, um Objekte wie Schiffscontainer zu zeigen. SkySat-1 kann den Angaben zufolge auch Nahinfrarotaufnahmen erstellen. Skybox-Chef Tom Ingersoll sagte, der Satellit basiere auf eigens entwickelten Technologien wie den integrierten Bildgebungssystemen.

Google hatte in Europa die Übernahme eines Unternehmens für 5 Milliarden US-Dollar geplant, die dann aber doch nicht zustande kam. Das geht aus einer Pflichtmitteilung Googles an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) vom Dezember 2013 hervor, die am 20. Mai 2014 erstmals veröffentlicht wurde.

Google hatte in Europa die Übernahme eines Unternehmens für 5 Milliarden US-Dollar geplant, die dann aber doch nicht zustande kam. Das ging aus einer Pflichtmitteilung Googles an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) vom Dezember 2013 hervor, die am 20. Mai 2014 erstmals veröffentlicht wurde.


eye home zur Startseite
Sh0gZ 27. Mai 2014

Aber dieses hier schaut in HD.

kalleknackwurschd 26. Mai 2014

Sorry, aber das ist nicht Unfähigkeit - das wurde Aktiv, wenn nicht Proaktiv geduldet...

Kondom 26. Mai 2014

US Terror Drohnen werden sich automatisiert um jeden Raser kümmern.

HaMa1 26. Mai 2014

Ja, tatsächlich ist Bing Maps gar nicht so schlecht, insbesondere der Vogelperspektive...

serra.avatar 26. Mai 2014

das kenn ich: die die am größten blöcken im Bekanntenkreis wegen dem NSA Skandal sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  4. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Horizon zero dawn

    HierIch | 08:13

  2. Re: Warum nicht früher?

    MarioWario | 07:52

  3. Re: Zu schnell

    MarioWario | 07:50

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 07:46

  5. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Hakuro | 07:44


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel