Abo
  • Services:
Anzeige
Sky UK blockiert Zuschauer außerhalb Großbritanniens - zu Unrecht, wie die EU-Kommission findet.
Sky UK blockiert Zuschauer außerhalb Großbritanniens - zu Unrecht, wie die EU-Kommission findet. (Bild: Sky)

Sky UK: EU-Kommission moniert Geoblocking bei Pay-TV-Sender

Sky UK blockiert Zuschauer außerhalb Großbritanniens - zu Unrecht, wie die EU-Kommission findet.
Sky UK blockiert Zuschauer außerhalb Großbritanniens - zu Unrecht, wie die EU-Kommission findet. (Bild: Sky)

Die EU-Kommission sieht die Lizenzvergabe zahlreicher US-Studios an den britischen Bezahlsender Sky UK kritisch: Ihrer Meinung nach dürften Zuschauer in anderen Ländern nicht vom Empfang des Programms ausgeschlossen werden.

Anzeige

Verbraucher in Europa könnten aus Sicht der EU-Kommission zu Unrecht vom Programm des Bezahlsenders Sky UK ausgeschlossen worden sein. Zuschauer außerhalb von Irland und Großbritannien könnten teils weder über Satellit noch über Internet auf zahlungspflichtige Angebote von Sky UK zugreifen.

Vereinbarungen mit US-Studios möglicherweise unzulässig

Grund für dieses Geoblocking seien möglicherweise unzulässige Vereinbarungen zwischen dem Sender und den sechs großen US-amerikanischen Filmstudios Disney, NBC Universal, Paramount Pictures, Sony, Twentieth Century Fox und Warner Bros.

"Wir glauben, dass das gegen EU-Wettbewerbsvorschriften verstoßen könnte", sagt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Noch steht aber nicht fest, ob ein Vergehen vorliegt: Die Studios und Sky UK haben jetzt die Gelegenheit, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen.

US-Filmstudios vergeben Lizenzen für die Ausstrahlung von Filmen und Serien an Pay-TV-Sender jeweils für ein Land oder eine Sprachregion. Die EU-Kommission bezweifelt unter anderem die Rechtmäßigkeit bestimmter Klauseln, die Sky UK verpflichten, den Zugang zu Filmen seines Bezahlangebots außerhalb von Großbritannien und Irland zu blockieren.

Blockierung ist ein Verstoß gegen Wettbewerbsvorschriften

Solche Einschränkungen stellen nach vorläufiger Einschätzung der EU-Kommission einen schweren Verstoß gegen EU-Wettbewerbsvorschriften dar. Sky UK und die Sender können sich nun zu den Vorwürfen äußern. Es gibt keine festen Fristen in dem Verfahren.

Die EU-Kommission will mehr legalen Zugriff auf ausländische Inhalte ermöglichen. Der EU-Vizepräsident Andrus Ansip hatte jüngst verkündet, er hasse Geoblocking.


eye home zur Startseite
robinx999 24. Jul 2015

Ja und die EU schaut sich das gerade alles an und das dürfte dann alle PayTV Sender...

robinx999 24. Jul 2015

Wobei es bei DVDs ja auch bisher klappte, das man sie innerhalb der EU aus einem anderem...

RaZZE 24. Jul 2015

SSH Tunnel :P

JensM 23. Jul 2015

Du verwechselst Handelsbarrieren mit Geschäftsmodellen. Dass die "Regionen", in die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Spheros GmbH, Gilching bei München
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Ratbacher GmbH, Aschaffenburg (Home-Office)
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Displayweek 2017

    Die Display-Welt wird rund und durchsichtig

  2. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  3. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  4. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  5. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  6. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

  7. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  8. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen

  9. Surface Ergonomische Tastatur im Test

    Eins werden mit Microsofts Tastatur

  10. Russischer Milliardär

    Nonstop-Weltumrundung mit Solarflugzeug geplant



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  1. Re: offenkundig strafbare Inhalte

    der_wahre_hannes | 11:41

  2. Re: Wir begrüßen die Entscheidung von Microsoft

    dbettac | 11:41

  3. Re: Bluetooth

    chucu | 11:40

  4. Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    Mastercontrol | 11:40

  5. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    kylecorver | 11:39


  1. 11:58

  2. 11:25

  3. 10:51

  4. 10:50

  5. 10:17

  6. 10:12

  7. 09:53

  8. 09:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel