Abo
  • Services:

PIN, PIN, PIN - und es nimmt kein Ende

An sich schön gelöst ist auch der Zugriff auf die Merkliste, die nach Druck auf die Optionstaste aufgerufen werden kann. Zunächst erscheint zwar ein Pop-up-Menü, aber mit einem weiteren Klick ist die Merkliste geöffnet. Ärgerlicherweise muss aber jedes Mal beim ersten Aufruf der Merkliste die Sky-Online-PIN eingegeben werden. Das gilt auch, wenn ein Eintrag nur zur Merkliste hinzugefügt werden soll. Beides fanden wir extrem störend; das ist bei anderen Anbietern nicht erforderlich.

  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Die Fernbedienung der Sky Online TV Box funktioniert per Infrarot. (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Beim Aufruf der Sky Online App sieht der Nutzer erst einmal eine Weile lang diesen Hinweis. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Die Rubrik der HBO-Serien von Sky Online (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Serienrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Filmrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Rubrik der meistgesehenen Filme (Screenshot: Golem.de)
  • Filmkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Serienkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Die vielen unnötigen PIN-Abfragen nerven bei der Nutzung. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Detailseite eines Films ohne Laufzeitangabe, aber mit Verfügbarkeitsende (Screenshot: Golem.de)
  • Es fehlt eine Möglichkeit, von der Detailseite zum zweiten Teil des Films zu springen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch hier fehlt die Möglichkeit, die nächste Folge der Filmreihe aufzurufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Detailseite gibt es keine Verweise respektive Empfehlungen zu ähnlichen Titeln. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der Darstellung innerhalb einer Serie (Screenshot: Golem.de)
  • Dialog zum Aufruf der Merkliste (Screenshot: Golem.de)
  • Die Merkliste unterscheidet zwischen Filmen im oberen Bereich und Serien darunter. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Staffel reicht zum Füllen der Merkliste. Der Titel der Serie wird nicht angezeigt, das macht die Orientierung nahezu unmöglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch auf der Detailseite wird der Titel der Serie nicht genannt und ein Wechsel zur nächsten Folge ist nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch der Einblender bei der Wiedergabe nennt den Titel der Serie nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Menüpunkt "Zuletzt gesehen" wird über das gleiche Menü wie die Merkliste aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der zuletzt gesehenen Titel. Eine Wiedergabe ist von dort nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Öffnen eines zuletzt gesehenen Titels führt zu dieser Fehlermeldung. (Screenshot: Golem.de)
  • Das sehr einfach gehaltene Hauptmenü mit den Apps auf der Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Box kennt nur wenige Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Informationsseite zur Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Toneinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Lautstärkeregelung für den Ton beim Aufruf von Menüpunkten (Screenshot: Golem.de)
  • Nur sehr wenige Einstellungen in der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Hinter den vermeintlichen Jugendschutzeinstellungen der Sky Online App ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... verbirgt sich nur ein Informationstext. (Screenshot: Golem.de)
Die vielen unnötigen PIN-Abfragen nerven bei der Nutzung. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

Dass die Sky-Online-PIN beim erstmaligen Abspielen von Filmen oder Serien abgefragt wird, ist zwar lästig, wäre aber noch nachzuvollziehen. Aber die von Sky gewählte Umsetzung nervt schnell: Immer wieder wird die PIN zur Altersverifikation abgefragt, wobei das System dahinter nur schwer erkennbar ist. Das Schauen einer Serie wird da leicht nervenaufreibend, weil die PIN bei jeder neuen Folge abgefragt wird.

In der Sky Online App gibt es keine Möglichkeit, die Jugendschutzabfragemodalitäten zu konfigurieren. Bei anderen Anbietern lässt sich das Verhalten bei der Altersverifikation konfigurieren, und die PIN muss nur einmal eingegeben wurden, wenn mehrere Folgen einer Serie am Stück gesehen werden.

Die häufigen PIN-Abfragen wären erträglicher, wenn die Sky-Fernbedienung ein Zahlenfeld hätte. Aber die Box kann nicht einmal mit externen Tastaturen betrieben werden. Etwas vereinfachen lässt sich die Eingabe immerhin, indem eine Roku-Fernbedienungs-App auf einem Smartphone oder Tablet verwendet wird. Allerdings muss der Nutzer hier darauf achten, dass er eine Variante mit Tastatureingaben wählt. Nicht jede der Roku-Fernbedienungs-Apps unterstützt dies.

Sky Online merkt sich nicht immer die Wiedergabeposition

Die Sky Online App merkt sich nicht immer zuverlässig die Wiedergabeposition. Ein System dahinter ist für uns nicht erkennbar. Mal klappt es, mal nicht. Und selbst, wenn es klappt, ist die Funktion eigentlich nutzlos: Denn sobald die Sky Online App verlassen wird, ist die Wiedergabeposition auch bei den Titeln vergessen, bei denen es funktioniert hat. Der Nutzer muss sich also sicherheitshalber immer die letzte Wiedergabeposition merken. Solche Unzulänglichkeiten kennen wir von konkurrierenden Streamingdiensten nicht.

  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Die Fernbedienung der Sky Online TV Box funktioniert per Infrarot. (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Beim Aufruf der Sky Online App sieht der Nutzer erst einmal eine Weile lang diesen Hinweis. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Die Rubrik der HBO-Serien von Sky Online (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Serienrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Filmrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Rubrik der meistgesehenen Filme (Screenshot: Golem.de)
  • Filmkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Serienkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Die vielen unnötigen PIN-Abfragen nerven bei der Nutzung. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Detailseite eines Films ohne Laufzeitangabe, aber mit Verfügbarkeitsende (Screenshot: Golem.de)
  • Es fehlt eine Möglichkeit, von der Detailseite zum zweiten Teil des Films zu springen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch hier fehlt die Möglichkeit, die nächste Folge der Filmreihe aufzurufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Detailseite gibt es keine Verweise respektive Empfehlungen zu ähnlichen Titeln. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der Darstellung innerhalb einer Serie (Screenshot: Golem.de)
  • Dialog zum Aufruf der Merkliste (Screenshot: Golem.de)
  • Die Merkliste unterscheidet zwischen Filmen im oberen Bereich und Serien darunter. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Staffel reicht zum Füllen der Merkliste. Der Titel der Serie wird nicht angezeigt, das macht die Orientierung nahezu unmöglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch auf der Detailseite wird der Titel der Serie nicht genannt und ein Wechsel zur nächsten Folge ist nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch der Einblender bei der Wiedergabe nennt den Titel der Serie nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Menüpunkt "Zuletzt gesehen" wird über das gleiche Menü wie die Merkliste aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der zuletzt gesehenen Titel. Eine Wiedergabe ist von dort nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Öffnen eines zuletzt gesehenen Titels führt zu dieser Fehlermeldung. (Screenshot: Golem.de)
  • Das sehr einfach gehaltene Hauptmenü mit den Apps auf der Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Box kennt nur wenige Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Informationsseite zur Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Toneinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Lautstärkeregelung für den Ton beim Aufruf von Menüpunkten (Screenshot: Golem.de)
  • Nur sehr wenige Einstellungen in der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Hinter den vermeintlichen Jugendschutzeinstellungen der Sky Online App ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... verbirgt sich nur ein Informationstext. (Screenshot: Golem.de)
Hauptseite der Serienrubrik (Screenshot: Golem.de)

Beim Spulen fehlten uns Vorschaubilder, um sich im Film oder in der Serie zu orientieren. Der Nutzer sieht beim Spulen nur einen Fortschrittsbalken. Auch hier ist die Konkurrenz Sky wieder mehrere Schritte voraus.

Keine Wiedergabe in der Liste der zuletzt gesehenen Titel

Absurd wird es auch in der Liste der zuletzt gesehenen Titel: Die App kennt eine solche Übersicht, sie ist aber weitgehend nutzlos, denn daraus lässt sich grundsätzlich keine Wiedergabe beginnen. Beim Versuch, einen Titel aus der Liste abzuspielen, wird der Kunde mit einer Fehlermeldung überrascht. Klar und deutlich gibt Sky an, dass die Liste gar nicht dafür gedacht sei, Titel abzuspielen. Aufgrund der fehlenden Suchfunktion empfiehlt es sich daher, jeden Titel vorm Anschauen in die Merkliste zu packen, damit er bei Problemen ohne viel Aufwand wiedergefunden werden kann.

  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Die Fernbedienung der Sky Online TV Box funktioniert per Infrarot. (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Beim Aufruf der Sky Online App sieht der Nutzer erst einmal eine Weile lang diesen Hinweis. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Die Rubrik der HBO-Serien von Sky Online (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Serienrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Filmrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Rubrik der meistgesehenen Filme (Screenshot: Golem.de)
  • Filmkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Serienkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Die vielen unnötigen PIN-Abfragen nerven bei der Nutzung. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Detailseite eines Films ohne Laufzeitangabe, aber mit Verfügbarkeitsende (Screenshot: Golem.de)
  • Es fehlt eine Möglichkeit, von der Detailseite zum zweiten Teil des Films zu springen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch hier fehlt die Möglichkeit, die nächste Folge der Filmreihe aufzurufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Detailseite gibt es keine Verweise respektive Empfehlungen zu ähnlichen Titeln. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der Darstellung innerhalb einer Serie (Screenshot: Golem.de)
  • Dialog zum Aufruf der Merkliste (Screenshot: Golem.de)
  • Die Merkliste unterscheidet zwischen Filmen im oberen Bereich und Serien darunter. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Staffel reicht zum Füllen der Merkliste. Der Titel der Serie wird nicht angezeigt, das macht die Orientierung nahezu unmöglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch auf der Detailseite wird der Titel der Serie nicht genannt und ein Wechsel zur nächsten Folge ist nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch der Einblender bei der Wiedergabe nennt den Titel der Serie nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Menüpunkt "Zuletzt gesehen" wird über das gleiche Menü wie die Merkliste aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der zuletzt gesehenen Titel. Eine Wiedergabe ist von dort nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Öffnen eines zuletzt gesehenen Titels führt zu dieser Fehlermeldung. (Screenshot: Golem.de)
  • Das sehr einfach gehaltene Hauptmenü mit den Apps auf der Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Box kennt nur wenige Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Informationsseite zur Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Toneinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Lautstärkeregelung für den Ton beim Aufruf von Menüpunkten (Screenshot: Golem.de)
  • Nur sehr wenige Einstellungen in der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Hinter den vermeintlichen Jugendschutzeinstellungen der Sky Online App ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... verbirgt sich nur ein Informationstext. (Screenshot: Golem.de)
Ansicht der zuletzt gesehenen Titel. Eine Wiedergabe ist von dort nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)

Serien schauen macht mit Sky Online keinen Spaß

Generell ist das Schauen von Fernsehserien mit der Sky Online App kein Genuss: Wer beispielsweise mit der App über mehrere Tage eine Serie anschaut, muss sich genau merken, welche Folge er zuletzt gesehen hat und dann die nächste händisch heraussuchen. Die Konkurrenz ist hier schon mehrere Schritte weiter: Sie bietet meist einen Aktuell-Bereich, in dem die zuletzt gesehenen Inhalte erscheinen. Darüber kann eine angefangen Serie unkompliziert weitergeschaut werden.

 Wichtige Informationen fehlen auf den DetailseitenMerkliste für Filme gut, für Serien schlecht 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)
  2. 239,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  3. und einen Rabatt von 4,99€ nach dem ersten Knopfdruck erhalten

David Obu 08. Jan 2017

Ich war lange am überlegen ob ich mir diese Box mit zugehörigem Sky Ticket Abo bestelle...

Keishadow 16. Nov 2015

Wenn man sich mit einem älteren Ausweis oder Reisepass anmelden will geht das nicht...

robinx999 08. Okt 2015

Naja das CI+ Modul ist für viele ja sicherlich eher nicht die ideale Wahl. Es erlaubt...

dschu 07. Okt 2015

Die PS4 würde ich allein wegen der hohen Leistungsaufnahme (ca. 150W) nicht als Streaming...

Proctrap 03. Okt 2015

Als Sky anfing fand ich es schon ein Unding für i-welche eingespeiste Geschichte mit von...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

    •  /