• IT-Karriere:
  • Services:

Lästige Wartezeiten bei der Sky Online App

Nicht einmal Sky Go, also der Dienst für Skys Pay-TV-Kunden, wird unterstützt. Alles deutet darauf hin, dass diese Kundengruppe von der Nutzung der Sky-Box gezielt ferngehalten werden soll. Sky vermarktet hier wohl lieber die Zweitkarte für seinen Pay-TV-Anschluss. Zwar gibt Sky nirgendwo explizit an, dass die Box auch für Sky-Go-Kunden geeignet sei, es bleibt aber dennoch ein Ärgernis, dass eine wichtige Kundengruppe wohl bewusst außen vor gelassen wird.

  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Die Fernbedienung der Sky Online TV Box funktioniert per Infrarot. (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Beim Aufruf der Sky Online App sieht der Nutzer erst einmal eine Weile lang diesen Hinweis. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Die Rubrik der HBO-Serien von Sky Online (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Serienrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Filmrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Rubrik der meistgesehenen Filme (Screenshot: Golem.de)
  • Filmkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Serienkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Die vielen unnötigen PIN-Abfragen nerven bei der Nutzung. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Detailseite eines Films ohne Laufzeitangabe, aber mit Verfügbarkeitsende (Screenshot: Golem.de)
  • Es fehlt eine Möglichkeit, von der Detailseite zum zweiten Teil des Films zu springen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch hier fehlt die Möglichkeit, die nächste Folge der Filmreihe aufzurufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Detailseite gibt es keine Verweise respektive Empfehlungen zu ähnlichen Titeln. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der Darstellung innerhalb einer Serie (Screenshot: Golem.de)
  • Dialog zum Aufruf der Merkliste (Screenshot: Golem.de)
  • Die Merkliste unterscheidet zwischen Filmen im oberen Bereich und Serien darunter. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Staffel reicht zum Füllen der Merkliste. Der Titel der Serie wird nicht angezeigt, das macht die Orientierung nahezu unmöglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch auf der Detailseite wird der Titel der Serie nicht genannt und ein Wechsel zur nächsten Folge ist nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch der Einblender bei der Wiedergabe nennt den Titel der Serie nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Menüpunkt "Zuletzt gesehen" wird über das gleiche Menü wie die Merkliste aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der zuletzt gesehenen Titel. Eine Wiedergabe ist von dort nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Öffnen eines zuletzt gesehenen Titels führt zu dieser Fehlermeldung. (Screenshot: Golem.de)
  • Das sehr einfach gehaltene Hauptmenü mit den Apps auf der Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Box kennt nur wenige Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Informationsseite zur Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Toneinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Lautstärkeregelung für den Ton beim Aufruf von Menüpunkten (Screenshot: Golem.de)
  • Nur sehr wenige Einstellungen in der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Hinter den vermeintlichen Jugendschutzeinstellungen der Sky Online App ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... verbirgt sich nur ein Informationstext. (Screenshot: Golem.de)
Der Hauptbildschirm der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Gerlingen
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

In Anbetracht der Qualität der Sky Online App dürften die Sky-Go-Kunden darüber allerdings gar nicht so enttäuscht sein. Denn mit der Konkurrenz von Amazon und Netflix kann die Sky-App vielfach nicht mithalten. Es fängt schon damit an, dass der Start der App vom sehr übersichtlichen Hauptbildschirm unverhältnismäßig lange dauert, wenn keine besonders schnelle Internetleitung zur Verfügung steht: Zwischen 20 und 25 Sekunden wartet der Anwender, bis die Sky Online App gestartet ist. Bei einer schnellen Internetverbindung verringert sich die Wartezeit auf knapp 15 Sekunden - offenbar werden viele Daten beim Start der App abgerufen. Die auf der Sky-Box installierte Youtube-App ist bereits nach 10 Sekunden einsatzbereit - hier macht sich eine schnellere Internetverbindung nicht bemerkbar.

Zum Vergleich: Auf dem Fire TV der ersten Generation dauert der Start der Netflix-App bei einer etwas langsameren Internetleitung etwas mehr als 10 Sekunden und rund halb so lange wie der Start der Sky-App auf dem Roku-Gerät. Im Alltag wirken die mehr als 20 Sekunden Wartezeit der Sky-App deutlich länger, als es in Zahlen erscheint, und auch die knapp 15 Sekunden strapazieren die Geduld des Anwenders. Der Käufer erwartet von einer speziell für Sky zertifizierten Box eigentlich gar keine Wartezeiten beim App-Start.

  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Die Fernbedienung der Sky Online TV Box funktioniert per Infrarot. (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Beim Aufruf der Sky Online App sieht der Nutzer erst einmal eine Weile lang diesen Hinweis. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Die Rubrik der HBO-Serien von Sky Online (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Serienrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Filmrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Rubrik der meistgesehenen Filme (Screenshot: Golem.de)
  • Filmkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Serienkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Die vielen unnötigen PIN-Abfragen nerven bei der Nutzung. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Detailseite eines Films ohne Laufzeitangabe, aber mit Verfügbarkeitsende (Screenshot: Golem.de)
  • Es fehlt eine Möglichkeit, von der Detailseite zum zweiten Teil des Films zu springen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch hier fehlt die Möglichkeit, die nächste Folge der Filmreihe aufzurufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Detailseite gibt es keine Verweise respektive Empfehlungen zu ähnlichen Titeln. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der Darstellung innerhalb einer Serie (Screenshot: Golem.de)
  • Dialog zum Aufruf der Merkliste (Screenshot: Golem.de)
  • Die Merkliste unterscheidet zwischen Filmen im oberen Bereich und Serien darunter. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Staffel reicht zum Füllen der Merkliste. Der Titel der Serie wird nicht angezeigt, das macht die Orientierung nahezu unmöglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch auf der Detailseite wird der Titel der Serie nicht genannt und ein Wechsel zur nächsten Folge ist nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch der Einblender bei der Wiedergabe nennt den Titel der Serie nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Menüpunkt "Zuletzt gesehen" wird über das gleiche Menü wie die Merkliste aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der zuletzt gesehenen Titel. Eine Wiedergabe ist von dort nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Öffnen eines zuletzt gesehenen Titels führt zu dieser Fehlermeldung. (Screenshot: Golem.de)
  • Das sehr einfach gehaltene Hauptmenü mit den Apps auf der Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Box kennt nur wenige Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Informationsseite zur Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Toneinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Lautstärkeregelung für den Ton beim Aufruf von Menüpunkten (Screenshot: Golem.de)
  • Nur sehr wenige Einstellungen in der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Hinter den vermeintlichen Jugendschutzeinstellungen der Sky Online App ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... verbirgt sich nur ein Informationstext. (Screenshot: Golem.de)
Beim Aufruf der Sky Online App sieht der Nutzer erst einmal eine Weile lang diesen Hinweis. (Screenshot: Golem.de)

Sky ist die lange Wartezeit offensichtlich durchaus bewusst, denn beim App-Start gibt es einen Hinweis, dass es lange dauern könne, bis die App einsatzbereit sei. Zusätzlich wird die Sky-App immer gleich aus dem Speicher entfernt. Wer also die App verlässt, muss jedes Mal aufs Neue beim Start mit den langen Wartezeiten zurechtkommen. Wenn es Probleme mit der WLAN-Verbindung gibt, ist das besonders ärgerlich, denn die Sky-App beendet sich dann sofort und merkt sich auch nicht die vergangene Abspielposition.

Die Sky-App ist übersichtlich

Wenn die App gestartet ist, erhält der Anwender eine ähnliche Oberfläche, wie sie von der Smartphone- und Tablet-App bekannt ist. In verschiedenen Kategorien kann das Sortiment durchstöbert werden, und im oberen Bereich jeder Kategorie werden besondere Inhalte gesondert hervorgehoben. Die Struktur wirkt übersichtlich und gut angeordnet. Aufgrund der fehlenden Suchfunktion kann es aber vorkommen, dass sich der Nutzer in tief verschachtelten Rubriken verliert. Leider fehlt dann eine Möglichkeit, per Knopfdruck auf die Startseite der Sky-App zu gelangen.

  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Infrarotfernbedienung für die Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Die Fernbedienung der Sky Online TV Box funktioniert per Infrarot. (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Infrarotfernbedienung (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit Ethernet-Anschluss, HDMI-Buchse und Steckplatz für Speicherkarten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Sky Online TV Box mit USB-Anschluss für Speichermedien (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Beim Aufruf der Sky Online App sieht der Nutzer erst einmal eine Weile lang diesen Hinweis. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Die Rubrik der HBO-Serien von Sky Online (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hauptbildschirm der Sky Online App mit Rubriken (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Serienrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Hauptseite der Filmrubrik (Screenshot: Golem.de)
  • Rubrik der meistgesehenen Filme (Screenshot: Golem.de)
  • Filmkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Serienkategorie des Sky-Snap-Bereichs innerhalb der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)
  • Die vielen unnötigen PIN-Abfragen nerven bei der Nutzung. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Detailseite eines Films ohne Laufzeitangabe, aber mit Verfügbarkeitsende (Screenshot: Golem.de)
  • Es fehlt eine Möglichkeit, von der Detailseite zum zweiten Teil des Films zu springen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch hier fehlt die Möglichkeit, die nächste Folge der Filmreihe aufzurufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Detailseite gibt es keine Verweise respektive Empfehlungen zu ähnlichen Titeln. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der Darstellung innerhalb einer Serie (Screenshot: Golem.de)
  • Dialog zum Aufruf der Merkliste (Screenshot: Golem.de)
  • Die Merkliste unterscheidet zwischen Filmen im oberen Bereich und Serien darunter. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Staffel reicht zum Füllen der Merkliste. Der Titel der Serie wird nicht angezeigt, das macht die Orientierung nahezu unmöglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch auf der Detailseite wird der Titel der Serie nicht genannt und ein Wechsel zur nächsten Folge ist nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch der Einblender bei der Wiedergabe nennt den Titel der Serie nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Menüpunkt "Zuletzt gesehen" wird über das gleiche Menü wie die Merkliste aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Ansicht der zuletzt gesehenen Titel. Eine Wiedergabe ist von dort nicht möglich. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Öffnen eines zuletzt gesehenen Titels führt zu dieser Fehlermeldung. (Screenshot: Golem.de)
  • Das sehr einfach gehaltene Hauptmenü mit den Apps auf der Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt nur sehr wenige Apps für die Sky Online TV Box. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Box kennt nur wenige Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Informationsseite zur Sky Online TV Box (Screenshot: Golem.de)
  • Toneinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Lautstärkeregelung für den Ton beim Aufruf von Menüpunkten (Screenshot: Golem.de)
  • Nur sehr wenige Einstellungen in der Sky Online App (Screenshot: Golem.de)
  • Hinter den vermeintlichen Jugendschutzeinstellungen der Sky Online App ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... verbirgt sich nur ein Informationstext. (Screenshot: Golem.de)
Solche Wartedialoge erscheinen immer mal wieder. (Screenshot: Golem.de)

Wenn keine neue Seite geladen werden muss, arbeitet die Sky-App angenehm schnell. Aber beim Öffnen einer Rubrik, der Merkliste oder der Detailseite eines Eintrags dauert es immer mehrere Sekunden, bis der Nutzer weitermachen kann. Unterm Strich macht die App daher einen trägen und nervigen Eindruck.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Fernbedienungs-Apps verfügbarWichtige Informationen fehlen auf den Detailseiten 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 PS4 24,99€, Need for Speed Heat PS4 44,97€, Star Wars Jedi: Fallen...
  2. 57,99€
  3. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€

David Obu 08. Jan 2017

Ich war lange am überlegen ob ich mir diese Box mit zugehörigem Sky Ticket Abo bestelle...

Keishadow 16. Nov 2015

Wenn man sich mit einem älteren Ausweis oder Reisepass anmelden will geht das nicht...

robinx999 08. Okt 2015

Naja das CI+ Modul ist für viele ja sicherlich eher nicht die ideale Wahl. Es erlaubt...

dschu 07. Okt 2015

Die PS4 würde ich allein wegen der hohen Leistungsaufnahme (ca. 150W) nicht als Streaming...

Proctrap 03. Okt 2015

Als Sky anfing fand ich es schon ein Unding für i-welche eingespeiste Geschichte mit von...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

    •  /