Abo
  • Services:
Anzeige
Sky Go für Android im Play Store
Sky Go für Android im Play Store (Bild: Sky/Screenshot: Golem.de)

Sky Go: Android-App unterstützt nur wenige Geräte

Sky Go für Android im Play Store
Sky Go für Android im Play Store (Bild: Sky/Screenshot: Golem.de)

Ganz schwacher Start: Sky Go gibt es nach langer Wartezeit erstmals als Android-App - allerdings nur für handverlesene Geräte. Die meisten Besitzer von Android-Smartphones oder -Tablets müssen weiter warten. Abo-Kunden kritisieren die fehlende Chromecast-Unterstützung.

Anzeige

Lange haben Android-Nutzer warten müssen - und für die meisten ist die Wartezeit noch immer nicht vorbei: Sky hat zwar die Sky-Go-App für Android veröffentlicht. Zunächst werden allerdings nur wenige Android-Geräte unterstützt, die meisten Sky-Abonnenten müssen weiter auf eine App-Anpassung warten.

Nur neun Geräte werden unterstützt

Version 1.0 der Sky-Go-App gibt es kostenlos im Play Store. Generell wird Android 4.2 alias Jelly Bean vorausgesetzt. Zu Beginn werden gerade einmal neun Geräte offiziell unterstützt.

Das sind die beiden Google-Geräte Nexus 5 und Nexus 7 und ansonsten nur Geräte von Samsung. Namentlich sind es die Samsung-Smartphones Galaxy S3, das Galaxy S4, das Galaxy S5, das Galaxy Note 2 und Galaxy Note 3, nicht aber das Galaxy Note 4. Zudem werden die beiden Samsung-Tablets Galaxy Note 10.1 und Galaxy Tab 3 (10.1) genannt.

Viele namhafte Hersteller fehlen komplett

Wer ein Android-Gerät von HTC, Huawei, LG oder Sony hat, muss sich also noch gedulden. Sky verspricht, Stück für Stück die Liste der unterstützten Geräte zu erweitern. Einen Zeitplan dafür hat das Unternehmen aber nicht veröffentlicht. Auf einer speziellen Webseite will Sky über Android-Geräte informieren, die die App nutzen können.

Dort können sich Besitzer anderer Geräte melden und darum bitten, dass ihr Gerät möglichst bald unterstützt wird. Dazu gibt es auch eine Liste mit zukünftig unterstützen Geräten, unter anderem von HTC und Sony. Allerdings ist nicht eines von LG oder Huawei dabei. Es ist unklar, ob das bedeutet, dass erst die Liste abgearbeitet werden soll und danach weitere folgen.

Kein Chromecast-Support

Angesichts der geringen Auswahl der kompatiblen Geräte dürfte die Verfügbarkeit der Android-Version für viele Sky-Kunden rein theoretischer Natur sein. Viele zeigten sich in den Play-Store-Bewertungen zudem enttäuscht, dass die App Googles Chromecast nicht unterstützt.


eye home zur Startseite
hormet 22. Jan 2015

Es gibt jetzt einen weg, wie man Sky Go auf dem Fire TV zum Laufen bringt. Man braucht...

Guenter 23. Dez 2014

Auf den BlackBerry Z10 habe ich das Problem, das nach Installation der APK Datei, Sky Go...

robinx999 12. Dez 2014

Stimmt schon, aber oft dürfte dabei dann auch geld fließen. Das der jenige der den...

robinx999 12. Dez 2014

Also auf deren Seite steht das man nur ein Gerät gleichzeitig nutzen kann http://www...

Bill Carson 12. Dez 2014

Fussball hatte ich dabei jetzt nicht im Kopf, wahrscheinlich weil es mich nicht interessiert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Gfeller Consulting & Partner AG, Region Schaffhausen (Schweiz)
  3. Ratbacher GmbH, Montabaur
  4. TUI Cruises GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  2. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  3. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  4. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  5. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  6. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  7. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  8. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  9. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  10. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

  1. Ich hab da mal selbst getestet...

    Ratloser99 | 07:39

  2. Re: E-Auto laden utopisch

    Psy2063 | 07:39

  3. Re: 6 Jahre Reparatursupport sollten ja auch reichen

    Sharra | 07:38

  4. Re: Das Legen wird aber teurer sein. Auch das...

    DY | 07:37

  5. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    zonk | 07:36


  1. 07:17

  2. 18:08

  3. 17:37

  4. 16:55

  5. 16:46

  6. 16:06

  7. 16:00

  8. 14:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel