• IT-Karriere:
  • Services:

Sky: Fast die Hälfte nutzt HD

Viele Kunden des Pay-TV-Senders Sky zahlen für Premium HD. Dieser Trend hat besonders zugenommen, seit Sky einen 2-TByte-Festplattenreceiver anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Sky: Fast die Hälfte nutzt HD
(Bild: Sky)

Fast die Hälfte aller Sky-Kunden nutzt Premium HD. Das hat Peter Schulz, Manager bei dem Bezahlprogrammanbieter im Gespräch mit dem Magazin Infosat erklärt. Laut dem Bericht stieg der Anteil innerhalb eines Jahres von rund 35 auf 47 Prozent.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Schulz: "Ein wichtiger Schritt in diesem Zusammenhang war die Einführung unseres neuen Sky+2-TByte-Festplattenreceivers, der nicht nur HD- und 3D-Programme empfängt, sondern auch Platz für Aufnahmen in HD-Qualität im persönlichen Archiv bietet. Der Trend ist klar: Jeder, der HD-Programme sieht, möchte nicht mehr auf SD zurück, denn mit HD-Inhalten kommt die Bildqualität der Flatscreens erst richtig zur Geltung. Eine SD-Abschaltung ist aber nicht geplant."

Das mobile Angebot Sky Go verzeichnete im ersten Quartal 2013 15,2 Millionen Kunden-Logins. Als Einzelprodukt ist Sky Go aber noch nicht geplant. Rechtzeitig zur neuen Fußballsaison werde die Sky Sport News HD-App als Einzelprodukt starten. "Damit wird eine Komponente von Sky Go einzeln verfügbar. Darüber hinaus evaluieren wir weitere Schritte. Es gibt hierfür aber noch keine weiteren Details oder Zeitpläne", sagte Schulz.

Die Sky Sport News HD-App soll auch für Nichtabonnenten von Sky verfügbar sein und eine Kombination aus frei verfügbaren und Bezahlinhalten sowie einen Audio- und Video-Livestream von Sky Sport News HD bieten. Schulz: "Mehr Infos zu den Plattformen, der Preisstruktur und Funktionen werden wir rechtzeitig vor Launch bekanntgeben."

Oliver Lewis, Vice President Strategy bei Sky Deutschland, erwartet laut einem Bericht vom März 2013, dass Ultra-HD-Auflösung künftig Teil des Programmes sein wird. Geräte oder ein Programm werden mit "4K" oder Ultra HD bezeichnet, wenn die horizontale Auflösung rund 4.000 Pixel beträgt. Sky-Deutschland-Sprecher Stefan Bortenschlager sagte Golem.de: "Sky Deutschland hat im Dezember erstmals ein Live-Fußballspiel in Form des Gipfeltreffens zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund in Ultra HD aufgezeichnet. Ultra HD befindet sich zwar noch in einem frühen Stadium, aber die Entwicklung schreitet rasch voran und wird damit auch mehr und mehr Konsumenten locken. Diejenigen, die bereits in den Genuss von Ultra-HD-Bildern gekommen sind, sind davon begeistert. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch nicht sagen, ab wann Sky Deutschland Ultra HD ausstrahlen wird."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 39,99€
  3. 15,00€
  4. (-72%) 16,99€

Anonymer Nutzer 30. Mai 2013

Sky Go am Rechner im Browser, und dann mit Teamviewer? Is natürlich nicht schön aber...

anybody 29. Mai 2013

Für z.B. 10km hin&zurück nachts über eine Landstraße bei Regen oder Schnee? Klar, ein...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /