Abo
  • Services:
Anzeige
Ganz so lustig wie bei diesem Event fanden die Besitzer ihre "geschenkte" Kloschüssel sicher nicht.
Ganz so lustig wie bei diesem Event fanden die Besitzer ihre "geschenkte" Kloschüssel sicher nicht. (Bild: Doug Pensinger/Getty Images)

Auch das FBI war schon da

Auch die US-Ermittlungsbehörden wurden schon vorstellig. Lokale Polizeistellen ermittelten per Auskunft IP-Adressen von Internetnutzern von Unternehmen wie Google und Facebook. Auch sie waren überzeugt, dass die einsame Farm in Kansas Ursprung zahlreicher illegaler Netzaktivitäten war. Über die Jahre wurden die Anfragen und Belästigungen immer häufiger. Mittlerweile sieht sich der lokale Sheriff sogar bemüßigt, die Bewohner des Anwesens zu schützen. "Die arme Frau wurde seit Jahren belästigt", sagt Sheriff Kelly Herzet. "Unsere Beamten wurden unterrichtet, dass dies ein fortlaufendes Problem ist und dass die Menschen auf der Farm nette, unbescholtene und nicht selbstmordgefährdete Bürger sind." Vor der Einfahrt zu der Farm steht mittlerweile ein Schild, das Leute vor der Weiterfahrt warnt - alle Fragen sollen an die lokale Polizeidienststelle gerichtet werden.

Anzeige

Es gibt offenbar ähnliche Fälle in den USA. Ein junges Paar in Atlanta wurde immer wieder verdächtigt, zahlreiche Smartphones gestohlen zu haben. Die Leute wurden von Diensten angelockt, die bei der Suche nach gestohlenen oder verlorenen Smartphones helfen sollen. Der Standort der Geräte wurde auf der Karte innerhalb des fraglichen Hauses angezeigt. In diesem Fall war das Problem, dass das Haus bei der ursprünglichen Zuordnung von IP-Adressen aus der Region das einzige mit einem dauerhaft offenen WLAN war. Auch hier suchte Maxmind sich also einen Ankerpunkt für zahlreiche IPs und die Bewohner mussten sich vor aufgebrachten Smartphonesuchenden rechtfertigen.

Auch Virginia ist betroffen

Ein weiteres kurioses Beispiel betrifft Tony Pav aus Ashburn, Virginia. In Ashburn wohnt nicht nur Pav. Dort befinden sich auch zahlreiche große Rechenzentren von Facebook und anderen Unternehmen mit insgesamt mehr als 17 Millionen IP-Adressen. Maxmind hat den Standort für alle diese IPs exakt verortet - auf Pavs Haus.

Im Jahr 2012, so berichtet Pav bei Fusion, sei er abends nach Hause gekommen. Die Polizei sei gerade dabei gewesen, seine Wohnungstür aufzubrechen - sie hatten sogar einen gültigen Durchsuchungsbeschluss. Auch hier wurde eine verdächtige IP-Adresse ermittelt und fälschlicherweise seinem Haus zugeordnet. Pav will in drei Jahren in Rente gehen und sein Haus verkaufen. Doch wenn er die Probleme mit der Adresse angeben würde, würde er das Haus nie verkauft bekommen, sagt er. Von der Firma, die seine Probleme verursachte, hatte er vorher noch nie gehört.

Auf die Probleme angesprochen, sagte Thomas Mather von Maxmind: "Wir haben den Standardpunkt in Kansas vor mehr als zehn Jahren festgelegt. Wir hätten nie gedacht, dass Menschen tatsächlich Leute auf den Haushalt genau ausfindig machen wollen. Wir haben unseren Dienst immer so vermarktet, dass er nur den ungefähren Standort, etwa einen Postleitzahlenbereich, ausgibt."

Das sehen die Nutzer der Datenbank offenbar anders. Um den Problemen entgegenzuwirken will Maxmind seinen Dienst jetzt überarbeiten. Die Standard-Standorte für IP-Adressen in Kansas und Virginia sollen jetzt verlegt werden - in Seen. Hoffentlich belästigt niemand die Fische.

 Skurrile Belästigungen: Von IP-Adressen, Kloschüsseln und einer abgelegenen Farm

eye home zur Startseite
highks 17. Apr 2016

So weit ich weiß, nehmen die Postboten in den USA Briefe auch vom Hausbriefkasten mit...

Rulf 14. Apr 2016

so eine firma hat insb in den vsa sogar die pflicht von der maximalen dummheit seiner...

vergeben 13. Apr 2016

Daß die Betroffen bei dieser Steilvorkage keine multifantastilliarden schweren Klagen...

der_wahre_hannes 13. Apr 2016

Ja, aber dann heißt es ja entweder "Wieee, der hat ja genau die gleiche IP wie der...

Tantalus 12. Apr 2016

Oder man findet die Leichen derer, die beim Versuch, die Spammer/Hacker/whatever zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  4. Ratbacher GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 137€)
  2. 14,99€ + 2,99€ Versand (Vergleichspreis 20,48€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Business Continuity für geschäftskritische Anwendungen
  2. Verbindung zwischen traditioneller IT und Private Cloud
  3. Data Center-Modernisierung mit Hyper Converged-Infrastruktur


  1. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  2. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  3. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  4. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  5. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  6. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  7. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  8. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  9. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert

  10. Terrorismusbekämpfung

    Fluggastdatenabkommen mit Kanada darf nicht in Kraft treten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Re: Schlangenöl

    Stepinsky | 18:26

  2. Re: Vertragsbruch !!! Sofort Kündigen

    ibecf | 18:26

  3. Re: Nanu, kein neuer Stecker? [kwT]

    superdachs | 18:26

  4. Re: Wohl eher Ethernet-Ersatz

    superdachs | 18:25

  5. Re: Brennstoff

    Netzweltler | 18:25


  1. 17:26

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:53

  5. 14:15

  6. 14:00

  7. 13:51

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel