Abo
  • IT-Karriere:

Skullcandy Crusher ANC: ANC-Kopfhörer wummert spürbar am Ohr

Skullcandy hat auf der Ifa 2019 einen weiteren ANC-Kopfhörer vorgestellt, der eine fühlbare Basswiedergabe liefert. Als weitere Besonderheit kann sich der Crusher ANC an das eigene Hörverhalten anpassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Crusher ANC macht den Bass spürbar.
Crusher ANC macht den Bass spürbar. (Bild: Skullcandy)

Skullcandy erweitert sein Sortiment an ANC-Kopfhörern. Mittels Active Noise Cancelling (ANC) sollen sich störende Umgebungsgeräusche vermindern lassen. Der Crusher ANC hat zudem eine Technik eingebaut, die Adjustable Sensory Bass genannt wird. Mittels Vibrationsmotoren wird ein am Ohr fühlbarer Bass erzeugt, der vom Nutzer reguliert werden kann. Als weitere Besonderheit gibt es eine Personal-Sound-Funktion, die das Klangbild an das eigene Hörverhalten anpasst.

Stellenmarkt
  1. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  2. JDM Innovation GmbH, Murr

Der Adjustable Sensory Bass kann über einen Schieberegler am Kopfhörer angepasst werden, um das Wummern am Ohr zu regulieren. Die Technik soll dabei ähnlich arbeiten wie beim Razer Nari, bei dem wir ein deutliches Bassdröhnen im Ohr hatten. Der Bassanteil in der Musik soll dabei ähnlich wahrnehmbar sein, wie bei einem Open-Air-Konzert, verspricht der Hersteller.

Die Funktion Personal Sound soll mittels einer passenden App ein individuelles, auf den Nutzer abgestimmtes Soundprofil erzeugen. Der Hersteller verspricht ein einzigartiges Klangerlebnis. Innerhalb der App können verschiedene individuelle Profile hinterlegt werden. Der Nutzer kann zwischen diesen wechseln.

Zur Funktion des Active Noise Cancelling (ANC) gibt es nicht viele Angaben von Skullcandy. Es ist daher eher nicht davon auszugehen, dass der Kopfhörer in dieser Disziplin ähnlich gut abschneidet wie etwa Sonys WH-1000XM3, Boses Headphones 700 oder Boses Quiet Comfort 35 II.

Der Hersteller gibt an, dass der Crusher ANC im Bluetooth-Betrieb eine Akkulaufzeit von 24 Stunden hat. Falls der Akku erschöpft ist, sollen 10 Minuten Ladezeit genügen, um eine Spielzeit von drei Stunden zu erhalten.

  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
  • Crusher ANC (Bild: Skullcandy)
Crusher ANC (Bild: Skullcandy)

Der Kopfhörer kann zusammengeklappt werden. Er wird mit einer Transporttasche geliefert, in die er sich sicher verstauen lässt. Zum Lieferumfang gehört ein USB-Ladekabel und ein Audiokabel, um die Kopfhörer bei Bedarf auch im Kabelbetrieb zu verwenden. In dem Kabel sind Steuerelemente enthalten, um die Musik auch in diesem Betriebsmodus steuern zu können. Ein Flugzeug-Adapter liegt nicht bei.

Skullcandy will den Crusher ANC am 18. September 2019 zum Preis von 300 Euro auf den Markt bringen. Der ANC-Kopfhörer wird dann in den Farben Dunkelrot, Schwarz und Schwarz-Braun verfügbar sein.

Auch interessant:



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

jim 04. Sep 2019 / Themenstart

Nicht Mobile, dafür eine Hammerkombo von China HiFi für unter 200$. Die Beryllium-Driver...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


NXP Autoschlüssel erklärt

VW hat ein Konzeptauto mit einem Schließsystem ausgestattet, das vor Hackerangriffen sicher sein soll. Das Video stellt das System vor.

NXP Autoschlüssel erklärt Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
    Recruiting
    Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
    Von Robert Meyer

    1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
    3. IT-Arbeit Was fürs Auge

      •  /