• IT-Karriere:
  • Services:

Skip: Miet-E-Scooter mit austauschbarem Akku vorgestellt

Damit Miet-E-Scooter länger halten, hat der Anbieter SKip ein neues Modell vorgestellt, das mit einem wechselbaren und wasserdichten Akku ausgerüstet ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Skip S3
Skip S3 (Bild: Skip)

Skip hat einen E-Tretroller präsentiert, dessen Akku vom Hersteller gewechselt werden kann. Die Roller müssen dann nicht mehr von Mitarbeitern eingesammelt werden, der Akkutausch ist vor Ort möglich. Das soll auch die Haltbarkeit der Scooter verlängern. Außerdem soll der Akku wasserdicht sein.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach, Nürnberg
  2. SIZ GmbH, Bonn

Der S3-E-Scooter von Skip hat 20 cm große Räder, eine größere Standfläche sowie hellere Lichter vorne und hinten und ist mit einem Motor ausgerüstet, der ein höheres Drehmoment als das Vorgängermodell aufweist. Das soll vor allem an Bergstrecken zu einer besseren Beschleunigung führen. Die Trommelbremse wird durch eine mechanische Fußbremse ergänzt. In Deutschland zugelassen E-Scooter müssen sowieso zwei voneinander unabhängige Bremsen aufweisen.

  • Skip S3 (Bild: Skip)
  • Skip S3 (Bild: Skip)
  • Skip S3 (Bild: Skip)
Skip S3 (Bild: Skip)

Interessant ist die Verlagerung des Motors zum Hinterrad. Bisher werden E-Scooter meist mit Vorderradantrieb ausgerüstet. Das soll eine stabilere Fahrt ermöglichen. Zudem wurden Sensoren integriert, die dem Verleiher mitteilen sollen, wenn etwas am Roller kaputt ist.

Auch der Verleiher Bird hat einen robusteren Roller vorgestellt. Der Bird Two ist mit größeren Akkus, Sensoren zum Erkennen von Beschädigungen und ohne von außen sichtbaren Schrauben ausgerüstet. Das soll Verletzungen verhindern und dafür sorgen, dass sich Dritte nicht mehr unbefugt an dem E-Scooter zu schaffen machen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Gero 15. Aug 2019

In Köln hat einer der drei Anbieter eine Handyhalterung verbaut. Wenn ich mich recht...

Palerider 15. Aug 2019

evtl. ist es weniger Rücksichtnahme und mehr Bedacht auf die eigenen Sicherheit...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /