Skills: Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

Amazon stellt Entwicklern von Alexa-Skills neue Werkzeuge zur Verfügung. Damit können Skills natürlicher klingen; für den Nutzer ergibt sich eine angenehmere Interaktion mit dem digitalen Assistenten. Der Umgang mit den Echo-Lautsprechern soll sich damit verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr Natürlichkeit für Alexa-Skills
Mehr Natürlichkeit für Alexa-Skills (Bild: David Becker/Getty Images)

Noch gibt es oft eine Kluft zwischen dem Basis-Alexa und der Nutzung von Skills. Skills klingen manchmal weniger natürlich und menschlich, als es der Nutzer vom Basis-Alexa gewohnt ist. Dieses Problem will Amazon lösen, indem Skill-Entwicklern neue Werkzeuge angeboten werden, um eine möglichst natürliche Aussprache durch Alexa zu erreichen. Dazu stellt Amazon SSML (Speech Synthesis Markup Language) für Skills auch in deutscher Sprache zur Verfügung.

Mehr Umgangssprache für Alexa

Stellenmarkt
  1. Service Desk Agent (m/w/d)
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. Referent für Managementsysteme (m/w/d)
    Stadtwerke Hamm GmbH, Hamm
Detailsuche

Skills-Entwickler können jetzt gezielt Sprechpausen einfügen, um so Fehler bei der Betonung zu umgehen. Zudem kann die Aussprache angepasst oder bei Bedarf ein Wort buchstabiert werden. Kurze Audiosequenzen lassen sich ebenfalls einfügen. Mit diesen Hilfsmitteln können Entwickler ihre Skills anpassen und so dafür sorgen, dass die von Alexa vorgelesenen Informationen natürlicher und menschlicher klingen.

Zudem hat Amazon verkündet, sogenannte Speechcons speziell für die deutsche Version von Alexa bereitgestellt zu haben. Speechcons sind typische Floskeln einer Sprache oder auch regionale Ausdrücke. Diese Speechcons können von den Entwicklern genutzt werden. Dabei haben sie eine spezielle Betonung, so dass etwa der Ausruf "Ach du grüne Neune" mit der nötigen Verwunderung einhergeht. Aber auch Ausrufwörter wie ach, igitt, juhu, los, oje, tada, uff oder wow können in ein Skill mit der richtigen Betonung eingebunden werden. Auf der Entwicklerseite können die Speechcons angehört werden.

Skills lernen flüstern

Zudem haben Entwickler deutscher Alexa-Skills jetzt mit Whispers die Möglichkeit, das eigene Skill im Flüsterton antworten zu lassen. Mit der Emphasis-Option steht eine akzentuierte Betonung von Geschwindigkeit und Lautstärke bereit und mit Prosody kann die Lautstärke, die Tonhöhe und die Geschwindigkeit gesteuert werden. Mit Hilfe des sub-Tabs können bestimmte Begriffe individuell ausgesprochen werden. So kann Al mit Aluminium ausgesprochen werden.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wenn die Skills-Entwickler auf die von Amazon bereitgestellten Werkzeuge zurückgreifen, sollten Skills bald deutlich angenehmer als bisher klingen. Alles hängt davon ab, ob sich Skills-Entwickler die Mühe machen, die nötigen Anpassungen an den Skills vorzunehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /