Abo
  • Services:
Anzeige
Sharkoon Skiller Mech
Sharkoon Skiller Mech (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Skiller Mech: Sharkoons mechanische Tastatur kostet nur 60 Euro

Sharkoon Skiller Mech
Sharkoon Skiller Mech (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Standard-Layout, Kailh-Switches, weiß beleuchtet, kein spezieller Account oder Treiber erforderlich: Sharkoons Skiller Mech, eine 60 Euro günstige mechanische Tastatur, gefällt uns ziemlich gut.

Sharkoon hat auf der Computex-Messe 2016 in Taipeh, Taiwan, die neue Skiller Mech gezeigt: Die vor Ort ausgestellte mechanische Tastatur nutzt Switches vom Typ Kailh Blue, der Hersteller möchte die Skiller Mech auch mit den braunen und roten Pendants anbieten. Die auf dem ISO-105-Layout basierende Tastatur richtet sich dem Namen nach zwar eher an Spieler, eignet sich durch die fest integrierte Handballenablage aber auch für Vieltipper im Büro.

Anzeige

Die Kailh Blue entsprechen hinsichtlich ihrer Charakteristiken weitestgehend den Cherry MX Blue - etwa beim Hub von 4 mm und dem Federwiderstand von 60 g. Grundsätzlich empfinden wir die Unterschiede in der Praxis als sehr gering, der weniger stark abfallende Widerstand nach Erreichen des Signalpunktes bei 2 mm ist jedoch bei den Kailh Blue erwähnenswert. Die Tastenkappen umschließen den transparenten Sockel nicht, damit die darunter auf der Platine befestigten SMD-Leuchtdioden nicht verdeckt werden.

  • Sharkoon Skiller Mech (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sharkoon Skiller Mech (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sharkoon Skiller Mech (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sharkoon Skiller Mech (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Ebenfalls neu: Die Skiller SGM1 Maus
  • Sharkoon Skiller SGM1 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sharkoon Skiller SGM1 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Sharkoon Skiller Mech (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Für den Betrieb ist kein Treiber oder Account erforderlich: Die sechsstufige Beleuchtung, die sechs vordefinierten Leuchteffekte wie die obligatorische Atmung oder Welle und fünf individuelle LED-Profile werden in der Skiller Mech gespeichert. Im Gaming-Mode ist die Windows-Taste deaktiviert und wer möchte, legt WASD auf die Pfeiltasten. Für eine Spielertastatur typisch sind Anti-Ghosting und N-Key-Rollover, Multimediatasten gibt es ebenfalls.

Beim Body der Tastatur setzt Sharkoon auf Aluminium, die Handballenablage sowie die Unterseite bestehen aus Plastik. Beim Prototyp prangt noch groß 'Skiller Mech' auf der Handballenablage - bei der finalen Version sitzt dort stattdessen ein kleiner, zentrierter Sharkoon-Schriftzug. Der Produktname landet stattdessen oben rechts über dem Ziffernblock.

Geplanter Marktstart der Sharkoon Skiller Mech ist der September 2016, der Preis liegt bei durchaus günstigen 60 Euro.


eye home zur Startseite
HubertHans 10. Jun 2016

Manchmal :D War natuerlich ueberspitzt formuliert ;)

Little_Green_Bot 10. Jun 2016

Trotz Gummi-Druckpunkten und Dreck aus den Ritzen hatte ich nie Kontaktprobleme bei...

HelpbotDeluxe 09. Jun 2016

Keine Ahnung was dieser Rezent mit seiner Tastatur gemacht hat. Ich hatte noch nie so...

Clown 09. Jun 2016

Na, die sind so nett und speichern für Dich alle Deine Username/Password Kombinationen...

ExNought 09. Jun 2016

Da liegen aber (oft) auch ein paar Euro im Kaufpreis dazwischen, genau wie eine Menge...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HighTech communications GmbH, München
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-13%) 34,99€
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  2. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  3. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  4. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  5. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  6. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  7. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  8. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  9. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  10. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Wer braucht denn das?

    josef_mo | 09:30

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    ML82 | 09:26

  3. Egal ob 1 oder 10gbit die Datenmenge bleibt gleich...

    Unix_Linux | 09:26

  4. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    cbug | 09:17

  5. CAT S60 Android Updates

    henrikd@web.de | 09:12


  1. 09:02

  2. 17:17

  3. 16:50

  4. 16:05

  5. 15:45

  6. 15:24

  7. 14:47

  8. 14:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel