• IT-Karriere:
  • Services:

SK Telecom: Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Die Telekom und SK Telecom gründen ein Joint Venture, um 5G-Netztechnik selbst zu entwickeln. Dabei geht es besonders um Inhouse-Technik für den neuen Mobilfunkstandard.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Vertrag wird unterschrieben.
Der Vertrag wird unterschrieben. (Bild: SK Telecom)

SK Telecom und Deutsche Telekom haben sich auf die Gründung eines Joint Ventures geeinigt, das selbst 5G-Technik entwickelt. Das gab die südkoreanische SK Telecom am 25. Juni 2019 bekannt. Das Joint-Venture-Unternehmen wird zunächst mit der Entwicklung neuer 5G-Technologien beauftragt, darunter ein 5G-Repeater und eine 5G-Inhousetechnik sowie Multipath-UDP-Technik zur Zugriffsverwaltung und MPEG Media Transport (MMT) für Medien-Streaming mit geringer Latenz.

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf

An dem Treffen nahmen rund 100 Führungskräfte beider Unternehmen teil, dabei waren Park Jung-ho, Chief Executive Officer von SK Telecom, und Telekom-Chef Timotheus Höttges. Künftig ist für das Joint Venture geplant, Innovationen für 5G in Form neuer Plattformen und Applikationen zu schaffen.

Größter Mobilfunkbetreiber Südkoreas

"Wir wollen zusammenarbeiten, um konkrete Ergebnisse zu erzielen und unsere Partnerschaft auch durch eine engere technische Zusammenarbeit zu festigen", sagte Höttges. SK Telecom ist mit einem Marktanteil von fast 50 Prozent der größte Mobilfunkbetreiber Südkoreas.

Die Telekom beendete in diesem Monat ihre Beteiligung an dem Weltnetz Ngena und zog sich als Gesellschafter aus dem Joint Venture zurück. Ngena wurde im Februar 2016 auf dem Mobile World Congress in Barcelona angekündigt. Mitbegründer war SK Telekom. Man wollte mit Ngena entlegene Standorte von multinationalen Unternehmen schnell anbinden.

Zudem hat SK Telecom 30 Millionen US-Dollar für den DTCP-Risikokapital- und Wachstumsfonds II zugesagt, der ein Volumen von 350 Millionen US-Dollar hat. Deutsche Telekom Capital Partners (DTCP) ist in Europa, den USA und Israel tätig und investiert dort.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  3. (-91%) 2,20€

madMatt 25. Jun 2019

Ahahahahah.. also eine Sache ist bestimmt schon fertig geplant. Die...

MarioT 25. Jun 2019

Die Deutsch Telekom will nun also selbst 5G-Technik entwickeln und wird wohl wegen der...

wonoscho 25. Jun 2019

In Deutschland gehen Sachen, die man in einem wirtschaftlich hochentwickelten Land für...


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

    •  /