Abo
  • IT-Karriere:

Sixt Share: Sixt bündelt Mobilitätsdienste und bietet Carsharing an

Kunden in Berlin können Kunden künftig Fahrzeuge des Autovermieters Sixt per App minutenweise mieten. Außerdem Per App können sie außerdem ein Taxi rufen und einen Chauffeur buchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sixt-Share-Auto in Berlin: mieten für wenige Minuten bis 27 Tage
Sixt-Share-Auto in Berlin: mieten für wenige Minuten bis 27 Tage (Bild: Benjamin Sterbenz/Golem.de)

Ob Angela Merkel wieder die Haare zu Berge stehen? Der bayerische Autovermieter Sixt legt seine drei Geschäftsfelder Sixt Rent, Sixt Share und Sixt Ride zusammen. Über eine App bekommen Kunden Zugriff auf alle Angebote des Unternehmens.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Sixt-Kunden können über die App nicht nur Autos für mehrere Tage mieten, sondern auch für eine Fahrt, die wenige Minuten dauert. Es ist sogar möglich, das Auto am Straßenrand zu übernehmen und dann an einer Sixt-Station in einer anderen Stadt in Deutschland abzugeben. Die Mietdauer kann bis zu 27 Tage betragen. Schließlich ist es möglich, über die App in 250 Städten ein Taxi oder einen Chauffeur zu buchen - in den USA kooperiert Sixt mit Lyft.

Der Carsharing-Dienst steht ab sofort in Berlin zur Verfügung. Das Unternehmen will das Angebot ausweiten, auch auf kleinere Städte in Deutschland und Ende des Jahres auf weitere Städte in Europa.

Im vergangenen Jahr hat Sixt an sechs großen Stationen in Deutschland und den Niederlanden die Autovermietung per App getestet. Nunmehr können Kunden auch an weiteren Stationen Autos per App mieten. Allerdings lassen sich derzeit von den 240.000 Autos, die Sixt weltweit betreibt, nur wenige Tausend per App öffnen. Der Großteil soll entsprechend nachgerüstet werden.

Sixt war anfangs mit 50 Prozent am Carsharing-Dienst Drive Now beteiligt. Zu Beginn des Jahres 2018 zog sich das Unternehmen zurück und BMW übernahm Drive Now komplett. Inzwischen haben BMW und Mercedes Benz ihre Carsharing-Dienste Drive Now und Car2Go sowie weitere Mobilitätsdienste zusammengelegt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 2,80€
  3. 3,99€
  4. 34,99€

mxcd 01. Mär 2019

Für Leute aus dem Umalnd wäre der Dienst nur dann attraktiv, wenn man die Autos auch am...

nicoledos 01. Mär 2019

die haben auch größere Fahrzeuge zum Möbtransport Stundenweise.

sofries 01. Mär 2019

Ich liebe DriveNow und Car2Go aber die Zusammenlegung macht mir Sorgen, da die Preise...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /