Abo
  • Services:

Sitz nicht so krumm!: Monitor beobachtet Nutzer und warnt vor falschem Sitzen

Ein neues 24-Zoll-Display von Philips soll Rücken- oder Nackenschmerzen durch eine Fehlstellung beim Sitzen vermeiden helfen. Dazu schaut der Ergosensor Monitor 241P4LRY seinerseits dem Nutzer zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Ergosensor
Ergosensor (Bild: Picasa)

Normalerweise beobachten Nutzer den Monitor, der Ergosensor Monitor 241P4LRY beobachtet zurück. Philips hat ihn dazu mit einer CMOS-Kamera bestückt. Die liefert Daten an einen Prozessor - zur Analyse des Augenabstandes zum Display und der Haltung des Kopfes.

  • Ergosensor (Picasa)
Ergosensor (Picasa)
Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. Bechtle AG, Leipzig

Philips dazu: "Hat sich über einen längeren Zeitraum eine Fehlhaltung eingeschlichen, erscheint am unteren Bildschirmrand ein unaufdringlicher und freundlicher Hinweis, den Sitzabstand zu korrigieren oder den Kopf besser wieder gerade zu halten."

Dazu misst der Ergosensor Monitor 241P4LRY auch die Zeit, die ohne Pause vor dem Monitor verbracht wurde. Für den Nutzer gibt es dann mitunter auch einen kurzen Hinweis, vielleicht mal eine kurze Pause einzulegen.

Der Standfuß (Smart Ergobase) ermöglicht es, das Display fast bis auf die Höhe der Schreibtischplatte abzusenken, was insbesondere Anwendern mit Gleitsichtbrillen zugutekommen soll. Auch der Displaywinkel lässt sich anpassen.

Daten bleiben im Monitor

Die ermittelten Haltungsdaten bleiben laut Philips im Monitor. Es sei weder eine Softwareinstallation vonnöten, noch sei es möglich, die Daten über den PC auszulesen. Philips will mit dem Gerät zur gesunden und produktiven Arbeitsumgebung im Büro beitragen.

Zudem werde Strom gespart, denn nimmt der Ergosensor Monitor 241P4LRY keinen Nutzer wahr, wird die Panelbeleuchtung automatisch gedimmt. Bei längerer Abwesenheit lässt sich das Gerät mit einem Netzschalter komplett abschalten und der Energieverbrauch auf 0 Watt reduzieren.

Das 24-Zoll-Display (61 cm Bilddiagonale) mit LED-Hintergrundbeleuchtung bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten, eine Helligkeit von 250 cd/qm, einen dynamischen Kontrast von 20.000.000:1 und einen Betrachtungswinkel von 170 respektive 160 Grad (horizontal/vertikal). Zu den Anschlüssen zählen Displayport, DVI-D und VGA. Zudem dient das Display als 4-Port-USB-2.0-Hub.

Der Philips Ergosensor Monitor 241P4LRY soll ab Anfang April 2012 für rund 340 Euro verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,97€ (Bestpreis!)
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

xnu!7 29. Mär 2012

stimme voll zu, geht mir genauso. irgendwo steht heutzutage immer 'n depp mit 'ner...

nicoledos 29. Mär 2012

die hatten doch alles an die chinesen (tpv/aoc) übergeben und nur noch ihre namen drauf...

Prypjat 29. Mär 2012

Die einzige Logische Antwort: "Ja, möchte ich nicht!"

Anonymer Nutzer 28. Mär 2012

Das beste Mittel gegen Rückenschmerzen und Haltungsschäden vor dem Computer ...dafür tun...

AndiMoesepacken 28. Mär 2012

Das fehlt mir noch dass mich mein Monitor jedes mal zusammenfaltet wenn ich bequem sitzen...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /