Abo
  • Services:
Anzeige
Telefonie mal wirklich modern
Telefonie mal wirklich modern (Bild: Sipgate)

Sipgate Satellite: Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

Telefonie mal wirklich modern
Telefonie mal wirklich modern (Bild: Sipgate)

Alle Funktionen der SIM-Card in der App, um eine IP-Telefonie-Nummer auf beliebig vielen Geräten zu nutzen: Das will Sipgate anbieten. Telefonieren soll mit jedem Gerät möglich sein, auch im Browser und mit Android.

Der Internet-Telefonie-Anbieter Sipgate will Satellite anbieten, um alle SIM-Card-Funktionen in die App zu bringen. Doch die Deutsche Telekom schaltet Sipgate Satellite mit anderen Telefongesellschaften nicht zusammen, sagte Sipgate-Gründer Thilo Salmon Golem.de auf Anfrage. Die Telekom ermöglicht als einziger Anbieter in Deutschland die Zusammenschaltung mit allen 200 Telefongesellschaften in Deutschland. "Doch als die ersten eine Wolke mit Mobilfunknummern anbieten wollten, fand die Telekom das nicht gut und sagte, sie würden dies nicht verkaufen", erklärte er. Die Telekom hat die Auseinandersetzung mit Sipgate auf Anfrage von Golem.de bisher noch nicht kommentiert.

Anzeige

Sipgate-Kunden, die in der Satellite App sind, seien zwar von der Telekom erreichbar, aber auch nicht mehr. Darum müsse Sipgate selbst mit allen Netzanbietern in Deutschland Zusammenschaltungsvereinbarungen schließen, bevor Satellite an den Markt kann. Das betreffe auch ausländische Telefongesellschaften.

Sipgate will Mobiltelefonie völlig verändern

Salmon: "Wir haben die Idee für das Produkt schon seit Jahren, es ist aber noch nicht fertig. Wir haben über Facebook ein paar Satellite-Tester gesucht. Eine Handvoll Personen probiert es gegenwärtig aus." Die App wird seit Herbst vergangenen Jahres entwickelt. Aktuell hat Sipgate etwas mehr als 2.000 Voranmelder, die am Beta-Test teilnehmen wollen.

"Wir wollen das Produkt, wir wollen die Telefonie komplett von der SIM-Karte lösen. Das hat nur Chancen, wenn da auch eine Mobilfunknummer drauf ist, wir sind dabei, uns Stück für Stück mit Netzbetreibern zusammenschalten", sagte Salmon.

Mit Satellite könne die neue Nummer auf beliebig vielen Geräten genutzt werden. "Auf der ganzen Welt, mit jedem Provider, in allen Netzen.", erklärte das Unternehmen. Telefonieren soll mit jedem Gerät möglich sein, auch im Browser und mit Android.

Mit der Einführung von 5G wird die Mobilfunktelefonie grundsätzlich IP-basiert vermittelt werden. Mit Satellite könne diese Technik bereits genutzt werden.


eye home zur Startseite
Unix_Linux 26. Jun 2017

Wie sieht es aus mit WhatsApp Kompatibilität? WhatsApp benutzt doch soweit ich weiss eine...

DerDy 26. Jun 2017

Warum redet ihr dann mit der Presse? Und warum soll die Presse mit solchen Informationen...

DerDy 26. Jun 2017

Ein geiles Geschäftsmodell von Sipgate! Einfach erwarten, dass man sich in ein...

NinaDecker 26. Jun 2017

Ich war noch nie ein Fan von der Telekom...

sipgate 26. Jun 2017

Ich verlinke mal den Blogartikel dazu: http://www.sipgateblog.de/sipgate-one-wir-geben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  3. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main, München, Düsseldorf
  4. AEVI International GmbH, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Steht doch auf der Datenschutz-Seite von Apple...

    xeneo23 | 04:15

  2. kt

    xeneo23 | 04:14

  3. Re: Richtig so, FDP!

    teenriot* | 03:33

  4. Re: Jedes geschlossene System

    DAUVersteher | 03:22

  5. Re: "fehlenden Tiefbaukapazitäten *in Deutschland*"

    DAUVersteher | 02:52


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel