Abo
  • Services:
Anzeige
Demonstration der gedruckten OLED
Demonstration der gedruckten OLED (Bild: SIOD)

OLEDs sind kein Sondermüll

Während ihrer Experimente produzieren die Forscher zwangsläufig viel Altpapier. Doch diese Menge ist gering verglichen mit dem, was später produziert werden soll. Wenn es nicht gerade um Akten und Dokumente geht, heben die wenigsten Menschen Papier auf. Es landet früher oder später - hoffentlich - im Altpapiercontainer. Doch wie verhält es sich mit Papier mit Elektronik darauf? Marcin Ratajczak betont hier den Vorteil der organischen Basis von OLEDs. Die Displaytechnik basiert auf Kohlenstoffverbindungen wie das Papier. Sie soll keine getrennte Verwertung erfordern. Verbrennungsprozesse sollen nicht zu giftigen Endprodukten führen.

Anzeige

Nicht nur für Werbung gut

Doch bevor der Leser ans Wegwerfen denkt, soll er das gedruckte Display erstmal wahrnehmen. Die Technik soll nicht so schnell unbeliebt werden wie Flash auf Webseiten. Auch deswegen will Siod als Dienstleister auftreten. Allzu aggressives Geblinke soll den Lesern auch beim Fortschreiten der Technik erspart bleiben. Denn gedruckte OLEDs sollen sich nicht nur für Werbung eignen, sondern auch für redaktionelle Darstellungen, zum Beispiel von animierten Infografiken in Artikeln und Bedienungsanleitungen. Dabei sind auch verschiedene Arten denkbar, um den eigentlichen Effekt auszulösen. Eine berührungsempfindliche Schaltfläche bietet sich genauso an wie lichtempfindliche Sensoren.

Doch bis es soweit ist, wird noch etwas Zeit vergehen. Derzeit nutzt Siod noch über den Campus der Uni verteilte Ressourcen und Räume der Universität. Das ist nicht nur unbequem, eine Testproduktion ist unter diesen Bedingungen kaum aufzubauen. Demnächst wollen Ratajczak und Barkowski aber vollständig in das angrenzende Startup-Zentrum umziehen und eigene Maschinen aufbauen. Dann soll es nicht mehr lange dauern, bis erste Produkte verfügbar sind - welche das sind, verraten die Macher aber noch nicht.

 Die erforderliche Technik ist nicht neu

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 01. Aug 2015

Ich frage mich ehrlich gesagt, wozu das ganze? Reicht nicht einfach ein Display auf dem...

attitudinized 31. Jul 2015

Das ist zwar schmerzhaft - aber erzeugt nur sehr wenig Strom. du kannst dir allerdings...

FreiGeistler 30. Jul 2015

Müll geschrieben, sorry : )

Garius 28. Jul 2015

Ist dir aufgefallen, dass der Artikel drei Seiten umfasst? Abgesehen davon, dass dieses...

Slurpee 28. Jul 2015

Im technischen Bereich? Definitiv. Aber auch in Bezug auf andere Produkte: Was hält denn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  2. MediaMarktSaturn Retail Group, Erfurt
  3. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  4. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg, Greven


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Good News

    Joker86 | 01:21

  2. Re: Kann ich nur bestätigen

    beaglow | 01:05

  3. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    User_x | 00:59

  4. Re: Wollt ihr den totalen ... ,äh, die totale...

    Gucky | 00:52

  5. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    ChMu | 00:33


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel