Abo
  • Services:
Anzeige
E-Post-Auto: Streetscooter
E-Post-Auto: Streetscooter (Bild: Deutsche Post DHL)

Sinkende Akkupreise: Nutzfahrzeuge sollen neuen Elektroauto-Boom auslösen

E-Post-Auto: Streetscooter
E-Post-Auto: Streetscooter (Bild: Deutsche Post DHL)

Im Allgemeinen wird Elektromobilität mit Autos verbunden, doch das könnte eine Fehleinschätzung sein. Um die Elektromobilität in Deutschland in Gang zu setzen, müssen vor allem Nutzfahrzeuge mit Akkus ausgestattet werden. Das wussten die Hersteller schon vor 100 Jahren.

Anzeige

Eine Studie des Öko-Instituts und des Verbandes der Elektrotechnik (VDE) sieht die Zukunft für Elektroautos nicht so sehr bei Pkw, sondern eher in der gewerblichen Nutzung. Kurier- und Paketdienste könnten die mit Elektromotoren angetriebenen Fahrzeuge sinnvoller nutzen als Privatpersonen.

Die Studie, die dem Handelsblatt vorliegt, ist für das Bundeswirtschaftsministerium angefertigt worden. Demnach können gewerbliche Fuhrparks schon heute wirtschaftlich mit Elektrofahrzeugen betrieben werden - wenngleich das nicht für alle Anwendungszwecke gilt.

"Die Studie zeigt, dass Elektrofahrzeuge sich bald schon wirtschaftlich lohnen. Dies ist ein ganz wichtiges Signal, nicht nur für Unternehmen, sondern zunehmend auch für private Fahrer. Und es zeigt, wir haben in Deutschland in den vergangenen Jahren eine solide Basis für eine gute Entwicklung der Elektromobilität geschaffen", so Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel gegenüber dem Handelsblatt.

Die Idee, besonders bei Lieferwagen auf den Elektroantrieb zu setzen - sie ist 100 Jahre alt. Vor dem Ersten Weltkrieg wurden Busse, Postautos und Lastwagen elektrisch betrieben. So wurde schon 1913 zum Beispiel von General Electric der Commercial Electric Truck gebaut und General Motors (GMC) baute von 1912 bis 1917 elektrische Lkw. Lastwagen der Walker Vehicle Company hatten Reichweiten von 80 Kilometern und konnten eine Tonne Nutzlast transportieren. Auch in Deutschland wurden zum Beispiel von Hansa Lloyd oder von der Hannoverschen Waggonfabrik Last- und Lieferwagen gebaut, die nicht mit Diesel oder Benzin betrieben wurden.

Nach dem Krieg war die Elektroauto-Ära praktisch vorbei und nahm erst Ende der 90er Jahre wieder Fahrt auf. Die Erfolge sind jedoch gering. Ende 2014 waren 24.000 Elektrofahrzeuge in Deutschland zugelassen. Eigentlich will die Bundesregierung versuchen, bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen, doch dieses Ziel dürfte zumindest allein mit Pkw unmöglich realisierbar sein, wenn nicht gewaltige finanzielle Anreize geschaffen werden. Dies hat die Bundesregierung nicht vor.

Durch moderat sinkende Akkupreise, die die Autoren der Studie sehen, soll in Deutschland bis 2020 wieder ein Potenzial für 700.000 elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge entstehen.

Besser schlafen dank leiser Lieferwagen 

eye home zur Startseite
Neuro-Chef 23. Feb 2015

Bloß nicht, man will doch nachts in Ruhe schlafen können :-/

Technikfreak 20. Feb 2015

Dann würde ich aber öffentlich vorziehen, es gibt nix entspannenderes... das eine...

sg-1 19. Feb 2015

Es wird genau umgekehrt laufen: Parkplätze für Elektros werden kostengünstiger/kostenlos...

Efried 18. Feb 2015

ja die chinesischen Obusse mit Akku könnten bald die Dieselbusse ersetzen, weil die...

plutoniumsulfat 18. Feb 2015

Wenn man vom radioaktiven Promethium absieht, was durch die kurze Halbwertszeit bedingt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. CGM Deutschland AG, Hannover
  4. digatus it consulting GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  2. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  3. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  4. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X

  5. Office

    Microsoft 365 zeigt LinkedIn-Informationen von Kontakten an

  6. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  7. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

  8. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden

  9. Sendersuchlauf

    Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

  10. Spielebranche

    US-Synchronsprecher bekommen mehr Geld und Transparenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Die Woche im Video Schwachstellen, wohin man schaut
  2. Drei Modelle vorgestellt Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung
  3. Automated Valet Parking Lass das Parkhaus das Auto parken!

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Die erste "Kriegserklärung" die per Tweet...

    thecrew | 13:23

  2. Re: Nie wieder Gigabyte

    schakal007 | 13:23

  3. Re: AMD Gaming Prozessoren ohne Probleme?

    lainio | 13:22

  4. Re: Nachrichtenwert...

    Dwalinn | 13:21

  5. Deutsche Autobauer

    ndakota79 | 13:20


  1. 12:57

  2. 12:42

  3. 12:22

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:43

  7. 11:28

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel